20.10.13 11:45 Uhr
 303
 

Vom Mindestlohn würden Roboter profitieren

Während die einen sich auf einen Mindestlohn von 8,50 Euro freuen, denken die anderen schon voraus, was für Auswirkungen er für die Arbeitswelt haben könnte. Denn ihr Arbeit könnte von Robotern übernommen werden.

Die Arbeitgeberverbände lehnen einen flächendeckenden Mindestlohn ab und meinen, dass es rentabler wäre, in bestimmten Bereichen auf Automatisierung zu setzen statt den neuen Mindestlohn zu zahlen.

Nach den Rechenbeispielen sollen in Ostdeutschland mindestens eine Million Arbeitsplätze wegfallen, wenn man regionale Gegebenheiten nicht berücksichtigt. Die Automatisierungsindustrie steht schon bereit, um diese zu realisieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Roboter, Arbeitsplatz, Mindestlohn
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Basketballstar Michael Jordan siegt in Rechtsstreit um seinen chinesischen Namen
Miterbund macht Regierung für massive Preiserhöhungen verantwortlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2013 12:15 Uhr von Atheistos
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ja klar. Gibts jetzt im Osten den Androidenhaarschnitt. Als würden Arbeitgeber auf einen Mindestlohn warten um Arbeitnehmer durch Maschinen zu ersetzen.

Es gibt gute Argumente und weniger gute Argumente. Das hier ist ein "Nachts abfangen, Sack drüber und richtig drauf dreschen" Argument.
Kommentar ansehen
20.10.2013 12:18 Uhr von Atheistos
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Schwachmat über mir: Ca. 1.400,00 € BRUTTO ist also gut bezahlt?
Kommentar ansehen
20.10.2013 12:31 Uhr von Jlaebbischer
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
War ja klar, dass die Arbeitgeber wieder dafür sorgen, dass die Politik eingeschüchtert wird...
Kommentar ansehen
20.10.2013 12:53 Uhr von derNameIstProgramm
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Arbeitgeber wird immer die Variante wählen, die für ihn am günstigsten ist. Wenn eine Maschine das gleiche Ergebnis produziert, aber weniger kostet als Menschen mit Mindestlohn, dann ist es nur verständlich dass der Arbeitgeber auf Maschinen ausweicht.
Kommentar ansehen
20.10.2013 13:30 Uhr von Darkness2013
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist doch eh nur eine Frage der Zeit bis die Roboter so intiligent Programmiert werden das sie normale arbeiter völlig ersetzten und dann ist eh jeder arbeitslos und dann gibt es eh nur die Obere Gesellschaft die geld verdienen durch den verkauf ihrer Produkte und die Armen die keine Arbeit haben
Kommentar ansehen
20.10.2013 14:06 Uhr von Phyra
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Gut bezahlte Arbeit ist ein Privileg, das man sich verdienen muss und auf das man nicht einfach so Anspruch hat. "

das ist völlig richtig, allerdings sollte jegliche vollzeitarbeit ausreichen um sein leben zu finanzieren, es ist ein großer unterschied zwischen gut bezahlt und gerade ausreichend bezahlt
Kommentar ansehen
20.10.2013 14:20 Uhr von artefaktum
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hat mir mein Friseur auch schon gesagt: Sobald der allgemeine Mindestlohn kommt, wird da ein Haarschneideroboter angeschafft und die Angestellten fliegen alle raus.
Kommentar ansehen
20.10.2013 17:57 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz einfach, Roboter einsetzen und irgendwann merken, dass keiner mehr Geld hat, um Produkte und Dienstleistungen von Robotern in Anspruch zu nehmen..
Kommentar ansehen
20.10.2013 19:14 Uhr von gogodolly
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
beknackte überschrift;
ein roboter kann doch nicht von irgendetwas profitieren, wie soll das gehen!? - vllt ´ne extraladung maschinenöl?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?