20.10.13 09:13 Uhr
 734
 

Interaktive Schminke könnte Mode- und Smartphone-Welt revolutionieren

Interaktive Schminke hört sich an wie ein Produkt aus einem Sci-Fi-Film, doch gibt es seit neuestem solch ein Mode-Produkt.

Katia Canepa Vega ist angehende Doktorin an der University of Rio de Janeiro und hat eine leitfähige Schminke entwickelt, mit der man per "Wimpern-Schlag" Smartphones, Tablets und Computer steuern kann.

Mit der Schminke sind mehrere Kommandos möglich. Das Gesicht fungiert also quasi al eine Art Fernbedienung. Die interaktive Schminke könnte in Zukunft auf vielen Mode-Shows zum Einsatz kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Smartphone, Mode, Tablet, Steuerung, Schminke
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen, kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtmissbrauchs von 2,42 Milliarden Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2013 11:36 Uhr von Joeiiii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das hat der Welt gerade noch gefehlt!
Kommentar ansehen
20.10.2013 11:45 Uhr von Steel_Lynx
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bei dem Tietel, dachte ich erst es geht um Schminke, welche sich durch ein Smartphon verhändern läst.
Wie Beispielsweise: Ein Tip auf dem Smartphone und die Lippen ändern die Farbe oder so Ähnlich.
Jedoch so...????
Kommentar ansehen
20.10.2013 15:38 Uhr von Yukan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..und dann muss das Model auf dem Laufsteg nießen und löst somit das Abschlussfeuerwerk aus.

schwachsinnig, aber irgendwie eine witzige Vorstellung.. Ich glaub ich würd´ die ganze Zeit auf dem Gesicht des Models rumdrücken, um zu wissen, was man damit aktiviert..

..und ein Traum für jeden Mann, der sich schon immer gewünscht hatte, den Fernseher zu bedienen, während er seine Frau betatscht~

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Fäkalbakterien unter anderem in Eis von Starbucks gefunden
FPÖ-Posting gegen Homo-Ehe: "Franz soll nicht Lois heiraten und Sepp adoptieren"
Das "scharfe S" gibt es jetzt auch offiziell als Großbuchstaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?