19.10.13 20:39 Uhr
 2.107
 

China: LiFi statt WiFi - Über Glühbirnen ins Internet

An der Fudan-Universität in Shanghai erreichten Wissenschaftler nach ausgiebigen Experimenten, dass die erforderlichen Signale für den Online-Empfang über Glühbirnen ausgesendet werden, Somit könne das bisherige WiFi durch dieses LiFi ersetzt werden.

So können vier Computer, die sich unter einer mit einem Mikrochip ausgerüsteten Ein-Watt-LED-Birne befinden, die notwendigen Signale für das Internet empfangen. Dies wäre schneller und kostengünstiger als das drahtlose WiFi, so die Wissenschaftler.

Um diese effizientere Signalaussendung nun umfangreich in China einzusetzen, werden schnellstens bisherige Glühlampen durch die Mikrochip-LED-Lampen ausgetauscht. Den Begriff "LiFi" prägte übrigens der Forscher Harald Haas von der Universität Edinburgh.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, China, Glühbirne
Quelle: german.china.org.cn

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2013 21:47 Uhr von aminosaeure
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
One Way...und endet im Schatten...

[ nachträglich editiert von aminosaeure ]
Kommentar ansehen
19.10.2013 21:54 Uhr von tvpit
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Denen ist ein Licht aufgegangen,könnte Zukunft haben.
Kommentar ansehen
19.10.2013 22:03 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die News ist wohl, dass es eingesetzt werden soll, denn die Technik an sich ist nun doch schon so alt, dass es bei Wiki schon längst erklärt wird.
Kommentar ansehen
19.10.2013 22:09 Uhr von MoHardcore
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn es dann in Shanghai funktionieren tut, dann brauchen wir nur noch 10 Jahre warten, Dann können wir uns eventuell, vielleicht, womöglich in 10 Jahren an der effizienteren variante erfreuen. WIE IMMER!!!!????
Kommentar ansehen
19.10.2013 22:11 Uhr von Botlike
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nichts anderes als die Fernbedienung am Fernseher.
Kommentar ansehen
19.10.2013 22:28 Uhr von Hebalo10
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Eine LED-"Birne", mein Gott!
Kommentar ansehen
19.10.2013 22:58 Uhr von oldtime
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und wie kommt das Signal vom Router in die Glühbirne? Geht das von Lampe zu Lampe, so das dann im ganzen Haus das Licht brennen muss?

Und müssten dann auch alle Türen aufbleiben? Tür zu = offline?

[ nachträglich editiert von oldtime ]
Kommentar ansehen
20.10.2013 21:01 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@oldtime mit powerline wäre das kein Thema... Die Idee mit der Birne hatte ich auch schon in Verbindung mit meinem Arbeitgeber... Allerdings wurde die Idee direkt eingestampft, aufgrund Argumente, wie sie Aminosäure erwähnt hat

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?