19.10.13 16:46 Uhr
 208
 

In NRW wird Grippe-Impfstoff knapp

Im Moment leiden immer mehr Menschen in Deutschland an Grippe und jetzt wird im Rheinland der Impfstoff vom Hersteller "Sanofi Pasteur MSD" knapp.

Das Unternehmen hat die Ausschreibung der Krankenkassen gewonnen. Also haben sie das Rheinland mit rund drei Millionen Impfdosen versorgt. Vor allem haben sie den Impfstoff "Vaxigrip" geliefert.

Bei Leuten, bei denen die Ärzte erwarten, dass sie Vaxigrip nicht vertagen, kommt der Impfstoff "Intanza" zum Einsatz. Er wird von der selben Firma hergestellt und ist derzeit laut Apotheken kaum zu bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SlashNews
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: NRW, Grippe, Impfstoff, knapp
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2013 16:55 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Standard-Impstoff ist ausreichend vorhanden, nur die Alternative für Leute mit Angst vor Nadeln ist ein wenig knapp.
Was soll also der Titel?
Kommentar ansehen
19.10.2013 17:22 Uhr von blade31
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wir werden alle sterben
Kommentar ansehen
19.10.2013 17:33 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Mir war gar nicht Bewusst, das da gelost wird, wie krank ist das denn !??
Nur gut,ich habe meine Spritze gestern bekommen..bevor mir irgend ein möglichst billiger Mist gespritzt wird, der mich erst richtig Krank macht..

Denn darum geht es wohl bei der Auslosung (Ausschreibung), wer am billigsten ist, gewinnt..viel Geld..zb.

Und wir wissen ja alle, wie mühselig es ist, vor Gericht ein Schmerzensgeld und Schadensersatz zu erstreiten, wenn man plötzlich gelähmt ist oder im Wachkoma liegt, weil das Zeug Dreck war, Hauptsache der Profit stimmt..

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
19.10.2013 17:42 Uhr von Ah.Ess
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich lass mich schon seit Jahren nicht mehr gegen die Grippe impfen. Und siehe da, ich lebe immer noch^^
Kommentar ansehen
19.10.2013 19:09 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Impfungen sind völlig überbewertet, vor allem wenn es um Grippe geht. Es gibt so viele verschiedene Virenstämme, daß es gar nicht DEN Grippe-Impfstoff geben kann.

Beinahe schon lustig fand ich in diesem Zusammenhang die "Vogelgrippe"-Hysterie, die vor einigen Jahren die Welt in Angst und Schrecken versetzte. Das Allheilmittel damals: Tamiflu. Als Jahre später die Schweinegrippe die Vogelgrippe ablöste, war wieder Tamiflu das Mittel der Wahl. Daß das Zeug üble Nebenwirkungen haben kann, wußte man damals noch nicht (oder man sagte es nicht).

Für die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist Tamiflu DAS Notfall-Grippemittel bei Epidemien und Pandemien aller Art. Und weil Tamiflu so toll ist, bunkerten manche Länder, unter anderem auch mein manchmal nicht ganz so geliebtes Österreich, tonnenweise dieses Zeugs. Das Ablaufdatum wurde bereits mehrmals verlängert, weil das Zeug eigentlich schon 2009 abgelaufen wäre. Jetzt will man sogar Zusagen bzgl. der Wirksamkeit bis ins Jahr 2016 haben.

Die "normale" Grippe ist für einen halbwegs gesunden Menschen kein Problem. Eine Impfung ist im Regelfall unnötig und vielleicht sogar schädlich.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?