19.10.13 15:27 Uhr
 533
 

US-Autobauer General Motors tritt Geschäftsfeld Russland an Opel ab

Der Autoproduzent General Motors (GM) ändert seine Europa-Strategie. Ab dem kommenden Jahr ist die GM-Tochter Opel für das Geschäftsfeld Russland verantwortlich.

Bisher wurde das Russland-Geschäft über Schanghai geleitet. Von her aus übt GM die Kontrolle über die internationalen Märkte aus.

"Das ist die richtige Entscheidung zur richtigen Zeit", so Karl-Thomas Neumann, der Chef von Opel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Russland, Opel, General Motors, Autobauer
Quelle: www.tagesschau.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2013 16:04 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hmm, heisst das jetzt, dass die Russen statt Korea-Chevrolets demnächst eher Opels kaufen können?

Oder welche Bedeutung asoll das haben?
Kommentar ansehen
19.10.2013 19:05 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke Opel soll das Geschäft leiten, da die wohl denken das die Russen eher mit den Deutschen lieber verhandeln, als mit den Amis^^ selber.

Weil sonst würde ich fast denken wäre Opel unter anderem schon längst tot.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?