19.10.13 15:23 Uhr
 77
 

Hannover: Schillers "Die Räuber" als stumme Variante

Das "Schauspiel Hannover" feierte nun mit einem ganz besonderen Stück Premiere. "Schillers Räuber" kommt komplett ohne Konversation aus.

An dem Stück wirken fünf Akteure mit, die jedoch keinen Text haben. Dafür gibt es den Pianisten Martin Engelbach, der als "Geräuschmacher" agiert und damit die Aktionen der Schauspieler betont und in Szene setzt.

"Das Gute, Positive dabei ist: Es geht nicht, dass die Spieler nicht miteinander spielen. Sie müssen immer aufeinander achten, sind extrem aufeinander angewiesen und natürlich auch auf den Musiker", so die Regisseurin Ruth Messing.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: .clematis.
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hannover, Räuber, Variante, Friedrich Schiller
Quelle: www.ndr.de