19.10.13 10:56 Uhr
 471
 

33-jähriger US-Amerikaner zog in die Wildnis, um glücklich zu sein

Der 33-jährige US-Amerikaner hatte vor einiger Zeit alles, was man sich wünschen kann. Eine Familie, einen Job, ein Haus, doch er war nicht glücklich. Dann fiel ihm ein Buch in die Hände, das von 1974 stammt und von einem Leben am Ufer des Ohio River erzählt.

Price war beeindruckt und schlug einen ähnlichen Weg ein. Die Ehe des 33-Jährigen ging in die Brüche und er kehrte der Gesellschaft den Rücken zu. Sein Leben verbrachte er in den Wäldern in einer Höhle.

Er ist zufrieden mit dem Leben, welches er seit 20 Jahren führt und würde es für nichts mehr eintauschen wollen. Für das Grundstück auf dem sein Hobbit-Bau steht, zahlt er 100 Dollar. Sein Leben finanziert er mit Gelegenheitsjobs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: _Fuchsi_
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Glück, Wald, Wildnis
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Rauschgift-Kriminalität an Deutschlands Schulen
EU-Verordnung: Leipziger Zoo muss chinesische Kleinhirsche töten
Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2013 10:56 Uhr von _Fuchsi_
 
+3 | -0