19.10.13 10:52 Uhr
 273
 

Berlin: Prügelei auf Schulhof endet mit Messerstich

Berlin: Auf dem Schulhof des Walther-Rathenau-Gymnasiums kam es in der großen Pause zu einer Prügelei. Ein 14- und ein 15-Jähriger stritten sich um ein Mädchen.

Bei diesem Streit zog der 15-Jährige ein Messer und stach den 14-Jährigen in den Oberbauch. Er kommt ins Krankenhaus, ist aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Der 15-Jährige kommt ebenfalls in ein Krankenhaus wegen einer Platzwunde am Kopf.

In einer Vernehmung gab der 15-Jährige an, das Messer in einem Gebüsch gefunden zu haben. Der Vorfall wird in der kommenden Woche ausgewertet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: _Fuchsi_
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Prügelei, Messerstich
Quelle: www.berliner-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malaysia: Aufseher einer Religionsschule prügelt Elfjährigen zu Tode
BW-Soldat wurde als Flüchtling registriert, obwohl er kein Wort arabisch sprach
Himalaya: Nach 47 Tagen wird vermisster Wanderer gefunden, Begleiterin ist tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2013 10:59 Uhr von Nightvision
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
ja, hm, ist klar bei mir im garten wachsen die messer auch am busch^^. wer eine waffe mit sich trägt, der trägt sich auch mit dem gedanken sie einzusetzen.
Kommentar ansehen
19.10.2013 11:50 Uhr von Sirigis
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Nightvision: während meiner Schulzeit hatten wir auch häufig Messer und Scheren in unseren Schultaschen, allerdings wurden diese Werkzeuge damals ausschließlich für den Werkunterricht benötigt. Auf die Idee Schulkameraden zu perforieren, kamen wir ehrlich gesagt nie. Die Zeiten, wie auch die Einstellung der Heranwachsenden, haben sich geändert, und leider nicht unbedingt zum Besseren.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malaysia: Aufseher einer Religionsschule prügelt Elfjährigen zu Tode
Roman Polanskis Vergewaltigungsopfer fordert Ende der Strafverfolgung
Zahl der Hartz-4-Empfänger aus Nicht-EU-Staaten steigt 2016 um 132%


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?