19.10.13 10:11 Uhr
 232
 

USA: Frau bietet Drogen per SMS an - Nachricht geht an die Polizei

Eine Frau im US-Bundesstaat Kalifornien wollte einer Freundin per SMS Drogen anbieten - und schrieb versehentlich einem Polizisten.

Die Polizei ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und ging auf das Angebot ein. Als die Frau am vereinbarten Treffpunkt in Grass Valley erschien, wurde sie verhaftet.

"Die Frau wünscht sich vermutlich, dass sie eine SMS zurücknehmen könnte”, kommentierte ein Polizist. Sie muss sich nun wegen Drogenhandels in drei Fällen verantworten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Polizei, SMS, Drogenbesitz
Quelle: amerika-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2013 11:40 Uhr von CrazyCatD
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
In "Grass Valley"? Wie passend :-)

[ nachträglich editiert von CrazyCatD ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?