19.10.13 10:10 Uhr
 193
 

Wiener AKH muss angeblich für 1,5 Milliarden Euro saniert werden

Das Wiener Allgemeine Krankenhaus (AKH) wurde im Jahr 1994 nach zwei Jahrzehnten Bauzeit eröffnet, in deren Zuge es sich zum teuersten Spitalsprojekt Europas entwickelt hatte. Die Errichtungskosten beliefen sich auf 3,09 Milliarden Euro.

Das AKH beherbergt nicht nur eines der größten Spitäler Europas, sondern auch die Universitätskliniken der MedUni Wien mit fast 7.500 Studierenden.

1,5 Milliarden Euro sind eine erste Kostenschätzung, die bisher von der AKH-Leitung nicht bestätigt wurde. Sanierungsstart ist in fünf bis sechs Jahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: weazel_news
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Krankenhaus, Milliarden, Sanierung
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2013 11:42 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die haben damals 20 Jahre an dem hässlichen Klotz gebaut?

Das Ding muss ja schon hoffnungslos veraltet gewesen sein, bevor auch nur der erste Patient behandelt werden konnte...


Edit, mal wieder MUSS man die Quelle lesen, um den Sachverhalt richtig zu bekommen. Das Ding wurde nicht 20 Jahre lange gebaut. sondern es ist jetzt etwa 20 Jahre lang in Betrieb...

[ nachträglich editiert von Jlaebbischer ]
Kommentar ansehen
19.10.2013 12:12 Uhr von weazel_news
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://de.wikipedia.org/...

Es wurde auch von 74-94 gebaut.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?