19.10.13 10:04 Uhr
 106
 

Japan: Amateure bilden humorige Figuren im Tempel von Otagi Nenbutsu-Ji

Otagi Nenbutsu-Ji ist ein buddhistischer Tempel aus dem achten Jahrhundert in Kyoto. Sein besonderes Merkmal sind die über 1.200 unterschiedlichen kleinen humorigen Steinfiguren.

Sie heißen Rakan und stellen die Schüler von Buddha dar. Beginnend mit dem Jahr 1981 werden die Skulpturen mit ihren ausdrucksstarken Gesichtern von Amateuren unter der Anleitung des Bildhauers Kocho Nishimura aus Stein gehauen.

Die Figuren sind das spielerische Element in der geistigen Umgebung des Tempels.