18.10.13 21:38 Uhr
 308
 

Fußball: Cristiano Ronaldo wurde früher "Heulsuse" gerufen

Cristian Ronaldos Mutter Dolores hat gegenüber der Zeitung "Clarin" ausgeplaudert, dass ihr Sohn in jungen Jahren einen nicht so schönen Spitznamen hatte.

Da Ronaldo nicht verlieren konnte, war er auch öfters am Weinen. Deshalb bekam er von den anderen Spieler den Spitznamen "Heulsuse".

"Immer, wenn seine Mitspieler ihm den Ball nicht spielten, kullerten Tränen über seine Wangen. Dasselbe geschah, wenn er oder die anderen das Tor nicht trafen, ja gar, wenn sie nicht so gut spielten, wie sie es sich vorgenommen hatten", sagte die Mutter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Cristiano Ronaldo, Spitzname, Mitspieler
Quelle: www.goal.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Cristiano Ronaldo lehnt 100-Millionen-Euro-Offerte ab
Cristiano Ronaldo im Sex-Streit mit seiner Schwester
Fußballstar Cristiano Ronaldo zu Steuervorwürfen: "Habe nichts Unrechtes getan"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2013 21:40 Uhr von Sonny61
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Früher ? !
Kommentar ansehen
18.10.2013 21:48 Uhr von TheRoadrunner
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Manche Sachen ändern sich halt nie...
Kommentar ansehen
19.10.2013 03:18 Uhr von Frambach2
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mag sein, dass seine Sympathiewerte aufgrund von diversen, mehr oder minder sonderbaren Allüren am Boden liegen, seine fußballerischen Qualitäten jedoch, sind und bleiben unbestritten. Ich muss ihn als leidenschaftliche Fußballanhängerin nicht mögen, oder menschlich in den Olymp heben, sein Talent hat aber zweifelsohne Seltenheitswert und verdient Respekt gezollt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Cristiano Ronaldo lehnt 100-Millionen-Euro-Offerte ab
Cristiano Ronaldo im Sex-Streit mit seiner Schwester
Fußballstar Cristiano Ronaldo zu Steuervorwürfen: "Habe nichts Unrechtes getan"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?