18.10.13 18:01 Uhr
 1.021
 

Großbritannien: Freizeitpark empört mit brutal inszenierter Vergewaltigung

Für Halloween hat der britische Freizeitpark "Scare Kingdom Scream Park" diesmal wohl etwas über das Ziel hinausgeschossen.

Die Zuschauer werden nämlich mit einer brutalen Vergewaltigungsszene geschockt: Eine Besucherin berichtet empört, wie ein Darsteller der Horror-Show sie auf ein Bett drückte und mit einem Dildo bedrohte.

Gegen die makabere Show kann man rechtlich wenig tun, denn das "Psychomanteum" ist ab 18 Jahren und man wird zuvor vor den sexuellen und gewalttätigen Inhalten gewarnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Großbritannien, Show, Vergewaltigung, Freizeitpark
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer
Fußball: Münchner Marienplatz nach CL-Spiel von Glasgow-Fans komplett zugemüllt
airberlin: Pilot und Crew wegen Tiefflug-Ehrenrunde scheinbar suspendiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2013 18:03 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Jo sehr überraschend, das gehört wohl zu solch einem Event.
Kommentar ansehen
18.10.2013 18:05 Uhr von gogodolly
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
die spinnen, die briten...
Kommentar ansehen
18.10.2013 18:58 Uhr von Yoshi_87
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Man wird vor gewalttätigen und sexuellen Inhalten gewarnt.

Man beschwert sich wegen dem zuvor genannten.
Jaaa... macht schon sinn, wenn man scheiße dumm ist.
Kommentar ansehen
18.10.2013 19:07 Uhr von ghostdriver
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
erst zahlen sie um geschockt zu werden, dann heulen sie rum! jammerlappen.
Kommentar ansehen
18.10.2013 20:49 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
zitat: "nd man wird zuvor vor den sexuellen und gewalttätigen Inhalten gewarnt."

dann frage ich mich, weshalb diese besucherin dann dennoch empört war, obwohl sie doch wusste was da abgeht. und auch hier gilt: wenn es mir nicht gefällt, dann geh ich halt nicht hin. so einfach ist das. das wäre genauso als wenn ich beim bäcker ein kümmelbrot kaufe und mich dann darüber aufrege, dass es nach kümmel schmeckt.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein
Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?