18.10.13 13:41 Uhr
 572
 

Färbemittel lässt Gewebe bis Schädelknochen absterben - 18.000 Euro Schadensersatz

Ein 15-jähriges Mädchen wollte sich in einem Laden in Bad Neuenahr die Haare blondieren lassen. Das Färbemittel wirkte allerdings so stark, dass ihr ein zigarettenschachtelgroßes Stück Gewebe bis zum Schädelknochen abstarb, sodass sie fünf Wochen lang in einer Klinik behandelt werden musste.

Nach einem jahrelangen Prozess sind der Klägerin nun 18.000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen worden. Das sei das höchste je verhängte Schmerzensgeld, das im Zusammenhang mit der Thematik je verhängt worden ist.

Der Anwalt des Friseurs spricht von unglücklichen Umständen. Das Färbemittel würde täglich eingesetzt werden, ohne dass es zu Schäden kommen würde. Auch Sachverständige konnten sich den Fall nicht erklären. Das Urteil gilt als rechtskräftig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schmollschwund
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schadensersatz, Friseur, Gewebe
Quelle: www.swr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2013 14:50 Uhr von Azureon
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
In Amiland hätte sie mindestens 3 Nullen dranhängen können...
Kommentar ansehen
18.10.2013 14:55 Uhr von langweiler48
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mit 15 schon die Haare faerben ist auch ein Witz.

Meiner Tochter wuerde ich dies nicht gestatten. Das soll natuerlich nicht den Vorfall entschaerfen und ich finde das Schmerzensgeld, wenn alles gut verheilt ist, als gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
18.10.2013 15:21 Uhr von WhySoSerious
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@langweiler48

Warum soll das ein Witz sein?
Was hat denn das Alter mit dem Haare-färben zu tun?

Außerdem ist 15 kurz vor erwachsen, meint ihr, die lutschen noch am Lolli und spielen auf dem Spielplatz?
Die haben mit 11 die ersten Parties mit Alkohol gefeiert, mit 12 den ersten Freund und die Entjungferung, im schlimmsten Falle mit 16 das erste Kind

Weißt du überhaupt, wie die Welt funktioniert? Du klingst so, als wären Jugendliche ganz kuriose Wesen für dich, aber denk mal darüber nach, wie du mit 15 warst. Denk mal ERNSTHAFT darüber nach.

Ihr habt alle Leichen im Keller, aber vor dem PC sitzen und lästern und nörgeln könnt ihr alle gut.
Kommentar ansehen
18.10.2013 16:01 Uhr von langweiler48
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Was bezweckt denn eine 15-jaehrige damit wenn sie sich die Haare faerbt?

Sie will nicht mehr die sein, die sie ist. Und dabei kennt sie sich nicht einmal. Haare faerben ist ein chemischer Vorgang, der dem Haar nicht gerade foerderlich ist. Wenn es dann noch falsch gemacht wird, wqird es noch schlimmer. Was kostet denn Haare faerben fuer eine Frau? Ich in dem Alter haette da schon andere Moeglichkeiten es auszugeben.

Was ich mit 15 Jahren gemacht habe? Ich bin zur Schule gegangen, habe in einem Orchester Musik gemacht und habe den Segelflufschein gemacht. Dafuer habe ich jede Ferien arbeiten muessen, da ich keine finanzielle Unterstuetzung von zu Hause hatte.

Das ist schon ein gewaltiger Unterschied. Es liegen da auch zwischen dem Maedchen und mir rund 50 Jahre. Aber auch mein Sohn der 20 Jahre juenger ist als ich hat mit 15 die Schule besucht und hat Sport getrieben. Ich denke der war keine 10 mal in seinem Leben in einer Disco. Dafuer aber durch seinen Radsport in sehr vielen Laendern und das auch ausserhalb Europas. und heute beruflich eine leitende Stelle im IT-Bereich.

Du siehst es muessen nicht Alkohol oder andeere Exzesse sein.

Deine Frage ist ggleich beantwortet Weisst du ueberhaupt wie die Welt funktioniert?

IMMER BESCHISSENER, WEIL ES LEIDER STIMMT WAS DU VON DER HEUTIGEN JUGEND DA AUFGEZAEHLT HAST.

Und das kommt auch vor allem daher, weil die Erwa
Kommentar ansehen
18.10.2013 16:04 Uhr von langweiler48
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry, falsche Taste gedrueckt.

Und das kommt auch vor allem daher, weil die Erwachsenen und Eltern sich einen Dreck darum kuemmern.

Ich moechte darauf hinweisen, dass es aber gottseidank auch andere Jugendliche und Erwachsene gibt.
Kommentar ansehen
18.10.2013 16:14 Uhr von WhySoSerious
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@langweiler48

Wir brauchen gar nicht weiter reden, dein Alter sagt alles aus.

Die Jugend ist dazu da, um Dinge auszuprobieren, Fehler zu machen, diese einzusehen und daraus zu lernen, sonst kann sich doch gar keine erwachsene Persönlichkeit entwickeln.
Was hilft es denn, Kinder wie rohe Eier zu behandeln, wenn sie am Ende dann völlig hilflos und verständnislos (So wie du jetzt) dastehen?

Ich war in vielen Discos in meinem Leben, hatte mit 11 meine erste Alkoholvergiftung, kiffe seit ich 15 bin, habe mit 8 schon meine ersten sexuellen Experimente gehabt, dasselbe Jahr, in dem ich mit dem Rauchen angefangen habe, hatte mit 10 blonde Stränen und mit 12 komplett blond gefärbte Haare und besetze ebenfalls eine leitende Stelle im IT-Bereich, ein Fachabitur, eine Ausbildung und verdiene gutes Geld, also offensichtlich kann ja nicht alles so sein, was du da von dir gibst.

Was meinst du, dass die Welt auf einem Punkt stehen bleibt? Warum sind denn alle unsere Mädchen auf einmal Frühreif? Warum? Weil sie Dumm sind? Weil ihre Vorfahren dumm sind?
Oder einfach weil unsere Kinder zwangsläufig immer intelligenter und fortgeschrittener sind als wir selbst, auch wenn wir es oft einfach nicht erkennen? Weil sie in früherem Alter bereits erwachsener sind, als die vorigen Generationen, auch wenn ihnen das SELBST oft nicht bewusst ist.
Jugendliche werden immer Jugendliche bleiben, aber die Dinge, die man im Leben lernt, lernt man eben über jede Generation hinweg etwas früher und macht auch diverse Erfahrungen früher.

Oder warum steht zufällig JEDER alte Sack da und sagt "Früher war alles besser", während unsere Geschichten von Krieg, Gewalt und Mord geprägt sind und wir im Kontrast dazu heute in einer wirklich sehr friedlichen und kommunikativen Welt leben?

Ja, ich denke du hast das Leben nicht ganz verstanden, was schade ist, denn du scheinst an sich nicht dumm zu sein.
Nur etwas verständnislos.

Die heutige Jugend ist nicht schlimmer als die vorigen Jugenden, ihr habt alle Leichen im Keller und die die das abstreiten, leiden unter Demenz oder sind einfach nur dreckige Lügner.

Die Jugend von heute ist gut so wie sie ist.
Etwas mehr Bildung hier und da, etwas mehr Motivation, etwas bessere Vorbilder, weniger rumgenörgele von den Erwachsenen und das ganze bewegt sich in eine gute Richtung.

Aber ihr habt sie ja schon alle abgeschrieben. Von euch können sie keine Hilfe mehr erwarten. Ihr lasst die Jugend hängen, weil ihr meint, sie ist der euren unterlegen oder auf einem niedrigeren Niveau. Eine Frechheit. Alleine diese Einstellung zeigt ja schon, wie großartig eure Jugend euch geprägt hat.

GG
Kommentar ansehen
18.10.2013 16:14 Uhr von WhySoSerious
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Double-Post.

Mein Gott, ich hasse ShortNews...

[ nachträglich editiert von WhySoSerious ]
Kommentar ansehen
18.10.2013 18:22 Uhr von langweiler48
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@WhysoSerious ........

Bis jetzt haben wir auch nicht zusammen geredet, sondern korrespondiert. Mein Alter sagt zudem gar nichts aus. Du kennst mich nicht und gibst hier im Laufe des Kommentares Beurteilungen ab, die mir auf alle Faelle mitteilen, dass du noch nicht ganz fertig bist, noch nicht erwachsen.

Die Jugendzeit von vor 5000 Jahren, war auch da um Dinge auszuprobieren. Und ich habe genauso vor 50 Jahren Dinge ausprobiert. wie die heutige Jugend auch. Nur waren die Dinge anders geartet. Aber fuers Leben und fuers erwachsen werden hat es zu jeder Zeit ausgereicht.

Heute kiffen die Jugendliche, saufen sich mit 13 Jahren ins Koma, ueberfallen Schwaechere und pruegeln sie halb tot.
Sie probieren auch aus wie es einem Schulkollegen geht, wenn man ihm ein Messer in den Bauch rammt. Das haben wir nicht ausprobieren brauchen, denn das hat unser gesunder Menschenverstand uns gesagt. Aber die probieren es nicht nur aus, sondern koennen nicht aufhoeren damit.

Ich war zum Unterschied auch in vielen Discos waehrend meiner Jugendzeit. Da ging man aber nicht mit 100 oder mehr Euro fort da waren es im Verhaeltnis zu den Preisen gesehen 1/4 von dem und das hat die ganze Woche reichen muessen.

Deine Kurzgeschichte wie du erwachsen geworden bist, laesst darauf schliessen, dass du die 30 noch nicht erreicht hast.

So wie sich die Welt weiterentwickelt, waere es besser sie wuerde mal eine Weile stehen bleiben.

Die Maedchen sind keinen Deut gescheiter als vor Jahrzehnten nur weil sie fruehreif sind. Was hat das mit der Bildung zu tun? In unserer Zeit waren Maedchen auch fruehreif. Das hat alleine damit zu tun, weil sich die Ernaehrung geaendert hat und es heute leichter ist mit einem Jugen ins Bett zu gehen als noch vor Jahrzehnten. Da war im Normalfall die Mutter zu Hause, heute stehen die Huetten sperrangelweit auf dass die sogenannten fruehreifen rumpoppen koennen.

Ich behaupte sogar, und dies ist auch bewiesen, dass der heutige Jugendliche viel spaeter geistig fertig ist, dass er auf eigenen Beinen stehen kann.

Ich habe nirgens angedeutet dass man Kinder wie rohe Eier behandeln soll.

Ich sage nicht dass frueher alles besser war. Es war angenehmer. Das fing schon am Arbeitsplatz an, setzte sich in der Freizeit fort und endete im Familienleben.

Mit deiner Behauptung dass dies JEDER alte Sack behauptet, dass es dir nie vor aelteren Menschen Respekt zu haben, gelernt wurde.

Die heutigen Kinder sind so intelligent, dass sie heute nur noch mit Hilfsmitteln die 4 Rechenarten beherrschen.

Ich habe keine Leichen im Keller, sondern das was ich angestellt habe, wurde alles aufgearbeitet und zwar so, dass ich die Unsinnigkeit meines Tuns eingesehen habe.

In welchen Bereichen man die meiste Motivation findet, will ich hier nicht eroertern, aber im schulischen Bereich ist die ueberhaupt nicht zu finden. Spreche mit Lehrern, wenn du das nicht glaubst. Meine Lehrer hatten noch Interesse an ihren Schuelern, heute sehen sie die Schule lieber aus der Ferne. Das liegt aber nicht an den Lehrern selbst.

Ich habe zum Beispiel eine Stieftochter, die 16 Jahre ist. Die passt nicht in das Klischee so wie du die Jugend beschreibst.
Kommentar ansehen
22.10.2013 17:30 Uhr von WhySoSerious
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@langweiler48

Eben genau das ist doch das Problem.
Dein Denken ist: "Die Jugend von Heute kann nicht mal mehr ohne Taschenrechner rechnen"
Unser Denken ist: "Wir haben doch Taschenrechner"

Und wie ist es wirklich? Was ist die logische Aussage dahinter?

Wir haben Taschenrechner!
Exakt!
Und wir haben auch Google!

Was hat das für Folgen? Etwa, dass wir Dümmer sind als ihr es seid? Eben genau das ist es NICHT!
Kopfrechnen und fachspezifisches Wissen ist eben WISSEN und keine INTELLIGENZ.

Intelligent ist es, wenn man Dinge strukturiert planen kann, Entscheidungen logisch und konsequent angeht, einen sinnvollen Lebensstil verfolgt, sich Dinge gut bildlich vorstellen kann und allgemein im Kopf einfach "Fit" ist.
Ob irgendwo hinter diesen Funktionen nun das WISSEN steckt, dass 2x2=4 sind ist doch völlig irrelevant, denn selbst im schlimmsten Falle weiß der INTELLIGENTE: Ich habe einen Taschenrechner.

Und hier sind wir bei dem Grundproblem angelangt, dass ich auch zuvor angeprangert habe:
Ich halte dich nicht für Dumm, um Gottes Willen. Ich halte dich für Verständnislos.

Du verstehst nicht, wie die Jugend von heute denkt, weil es eben ein anderes Denken ist. Klar kannst du es deinen eigenen Kindern altmodisch beibringen und sie verfolgen die gute, alte Schule. Ist ja auch kein Ding, hat ja auch funktioniert.

Aber sich dann hinzustellen und alles moderne für schlecht halten, zeugt an diesem Punkt von massivem Unverständnis und Ignoranz.

Erkundige dich mal über den Unterschied zwischen Intelligenz und Wissen. Es ist nämlich die Intelligenz, die entscheidet, ob ein Mensch etwas großartiges zustande bringt und/oder sinnvoll und gut lebt, nicht das Wissen.
Das ist wie der Unterschied zwischen Programmcode und einer Datenbank. Klar ist eine gefüllte Datenbank etwas sinnvolles, aber was bringt sie dir, wenn du kein Interface hast, dass diese Daten sinnvoll auswertet?
Anders herum brauchen die Jugendlichen von heute keine lokale Datenbank mehr, da wir viele globale, öffentliche Datenbanken haben, dank Technologie. Wissen wir etwas nicht, googeln wir. Können wir etwas nicht im Kopf berechnen, starten wir einen der 5000 Taschenrechner um uns herum. Intelligenter sind wir trotzdem, denn statt Zahlen für das Kopfrechnen schweben uns lieber ganze Algorithmen für Programmabläufe im Kopf herum, da ist dann auch mehr Platz für.

Klar kann ich mir kein Urteil über dich bilden, mein Urteil basiert auf dem, was du hier in diesem Moment von dir gibst.

Und ja, richtig, auch die alte Leier von "Respekt vor Älteren" hat die Jugend abgeworfen, weil die Älteren eben auch nicht der Hohe Gott sind und auch nicht immer Recht haben.
Jugendliche haben keinen Respekt vor dem Alter, absolut richtig.
Aber erkenne doch mal, warum.
Schon als Kinder haben wir uns dauernd alle von unseren Eltern zu unrecht behandelt gefühlt, oft genug, oft einfach, weil unsere Eltern uns gar nicht wirklich verstanden haben. Allgemein haben uns Erwachsene dauernd altbackene Vorschriften gemacht, die zu nichts geführt hätten, die wir einfach nicht nachvollziehen konnten.

"Sitz nicht so viel vorm Computer, das macht dumm" habe ich als Kind sehr, sehr, sehr oft gehört, komisch, heute ist es genau das, was mich intelligent gemacht hat und meine Brötchen auf den Tisch bringt.

Du kannst nun sagen: "Die Jugend ist respektlos", du kannst aber auch definieren, dass man sich in der heutigen Jugend Respekt erst einmal verdienen muss, der kommt nicht da durch zustande, dass man lange gelebt hat, denn das kann heutzutage eigentlich jeder Deutsche.

Sobald ich einen Grund habe, dich zu respektieren, werde ich das tun. Bis dahin bist du, so leid es mir tut, erst einmal nichts weiter als ein verständnisloser, alter Mann.

Und du hast absolut Recht, ich bin satte 22 Jahre alt.
Darf ich Vorstellen? Der komplette Gegensatz deiner verkorksten Ansicht von Jugendlichen im Jahre 2013.

Denk einfach noch mal ordentlich darüber nach und sieh darüber hinweg, dass ich manchmal beleidigend sein kann, denn wie es bei Jugendlichen so ist, man ist frech und man reizt seine Grenzen grundsätzlich erst mal so lange aus, bis man auf die Fresse fällt ;)

[ nachträglich editiert von WhySoSerious ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?