18.10.13 13:19 Uhr
 217
 

Niedrigzinsphase bringt deutschen Firmen Entlastung in Milliardenhöhe

Aufgrund der Niedrigzinsphase ist es deutschen Unternehmen möglich sich durch Umschuldung zu entlasten. In einer historisch einmaligen Phase sind die durchschnittlichen Zinsen für einen Bankkredit mit fünf-jähriger Laufzeit innerhalb von 5 Jahren von 5,2 Prozent auf 2,7 Prozent gesunken.

Laut Berechnungen des Finanzierungsspezialisten Barkow Consulting soll es den Firmen möglich sein, durch Refinanzierung bis 2016 jährlich 14,6 Milliarden Euro einzusparen.

Lässt man Verbindlichkeiten bei Anleihegläubigern oder Kredite in Fremdwährungen mit einfließen, so erhöht sich die Gesamtentlastung bis 2016 sogar auf 70 Milliarden Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schmollschwund
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Zinsen, Firmen, Entlastung
Quelle: www.extremnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Kim Jong Un kündigt eine Massenproduktion von Raketen an
Börsenguru George Soros wettet mit 800 Millionen Dollar auf fallende US-Kurse
Australischer Bergbau-Magnat spendet 265 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2013 15:32 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles hat vor und Nachteile.....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?