18.10.13 12:43 Uhr
 382
 

Studie: Gehirn entsorgt im Schlaf Abfall und damit Alzheimer-Gifte

Laut einer aktuellen Studie von amerikanischen Forschern ist Schlaf tatsächlich die beste Medizin, wie der Volksmund bereits wusste.

Während wir schlafen, ist unser Gehirn nämlich durchaus aktiv und räumt auf: Bildlich gesprochen, entsorgt es Abfall und mitten im Müll befinden sich vielen Gifte, die Alzheimer auslösen könnten.

Während des Schlafs schrumpften unsere Gehirnzellen um 60 Prozent, so dass zu dieser Zeit Giftstoffe effizient entsorgt werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Gehirn, Schlaf, Alzheimer, Abfall
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2013 22:16 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe es schon immer gesagt: Mehr als 5 Stunden Schlaf braucht man nicht!
Kommentar ansehen
19.10.2013 11:01 Uhr von so-arts
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist das was ich immer sagte, schlaf ist total....hmm was wollte ich gerade noch sagen?

Wieder ein Zeichen dafür wie komplex und durchdacht unser Körper doch ist!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?