18.10.13 12:43 Uhr
 381
 

Studie: Gehirn entsorgt im Schlaf Abfall und damit Alzheimer-Gifte

Laut einer aktuellen Studie von amerikanischen Forschern ist Schlaf tatsächlich die beste Medizin, wie der Volksmund bereits wusste.

Während wir schlafen, ist unser Gehirn nämlich durchaus aktiv und räumt auf: Bildlich gesprochen, entsorgt es Abfall und mitten im Müll befinden sich vielen Gifte, die Alzheimer auslösen könnten.

Während des Schlafs schrumpften unsere Gehirnzellen um 60 Prozent, so dass zu dieser Zeit Giftstoffe effizient entsorgt werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Gehirn, Schlaf, Alzheimer, Abfall
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen
Digitalisiert: Der Nachlass Alexander von Humboldt ist online zugänglich