18.10.13 12:43 Uhr
 381
 

Studie: Gehirn entsorgt im Schlaf Abfall und damit Alzheimer-Gifte

Laut einer aktuellen Studie von amerikanischen Forschern ist Schlaf tatsächlich die beste Medizin, wie der Volksmund bereits wusste.

Während wir schlafen, ist unser Gehirn nämlich durchaus aktiv und räumt auf: Bildlich gesprochen, entsorgt es Abfall und mitten im Müll befinden sich vielen Gifte, die Alzheimer auslösen könnten.

Während des Schlafs schrumpften unsere Gehirnzellen um 60 Prozent, so dass zu dieser Zeit Giftstoffe effizient entsorgt werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Gehirn, Schlaf, Alzheimer, Abfall
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2013 22:16 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe es schon immer gesagt: Mehr als 5 Stunden Schlaf braucht man nicht!
Kommentar ansehen
19.10.2013 11:01 Uhr von so-arts
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist das was ich immer sagte, schlaf ist total....hmm was wollte ich gerade noch sagen?

Wieder ein Zeichen dafür wie komplex und durchdacht unser Körper doch ist!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?