18.10.13 11:59 Uhr
 617
 

Prozess: Arge-Mitarbeiter soll vor Kundin onaniert haben - Sie erlitt einen Schock

Ein 48-jähriger Siegener muss sich vor dem Landgericht verantworten. Es wird ihm Vorgeworfen, dass er als Arbeitsagentur-Mitarbeiter 2009 und 2010 zwei Frauen in seinem Arge-Büro sexuell belästigt haben soll.

In einem Fall wollte die Kundin mit dem Angeklagten über die berufliche Zukunft ihres Sohnes sprechen, doch statt mit ihr zu sprechen, soll er vielmehr ein Interesse daran gehabt haben, seinen Penis zu zeigen. Erst als die Hose wieder zu war, durfte sie erschrocken das Büro verlassen.

Im zweiten Fall soll er die Frau sogar eingeschlossen und vor ihr onaniert haben. "Die Zeugin erlitt einen Schock", und "die Tat war erniedrigend", so Staatsanwalt Markus Rau. Der Angeklagte selbst hat sich bislang noch nicht geäußert. Die Zeugen sollen in zwei Wochen in den Zeugenstand.


WebReporter: Schmollschwund
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Mitarbeiter, Schock
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt
Lünen: Pensionierter Polizist wegen illegalen Waffenbesitzes verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2013 12:01 Uhr von tryo
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
" Erst als die Hose wieder zu war, durfte sie erschrocken das Büro verlassen"
also hätte sie auch einfach gehn können...

"im zweiten Fall soll er die Frau sogar eingeschlossen und vor ihr onaniert haben"
dieser frau mach ich keinen vorwurf da sie eingeschlossen war!

auf jedenfall hat der typ einen schaden aber wenigstens hat er die frauen in diesem fall nicht angerührt...
Kommentar ansehen
18.10.2013 12:06 Uhr von pjh64
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
> "Die Zeugin erlitt einen Schock", und "die Tat war
> erniedrigend"

Naja bis auf die sexuelle Schiene sind Erniedrigung und Schockzustände ja nix neues aufm Jobcenter.

Wird halt immer Krasser. War nur ne Frage der Zeit bis da jemand seine "Macht" auch sexuell ausspielt.
Ein Ort der Entwürdigung war das Jobcenter aber vorher schon.
Kommentar ansehen
18.10.2013 13:21 Uhr von talon100
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wow, dann bekommt jeder Mann einen Schock und wird erniedrigt, bei dem, wie Frauen heutzutage rumlaufen.
Kommentar ansehen
18.10.2013 13:26 Uhr von pjh64
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@talon100:

Wie laufen denn Frauen heutzutage rum?
Kommentar ansehen
18.10.2013 13:49 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, dass es keine Archive mehr gibt die in den Kelllern der Jobcentern sind. Der wuerde, wenn es nach mir ginge bis zum Rentenalter bewi den Kellerasseln onanieren koennen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?