18.10.13 11:45 Uhr
 75
 

Koaltionsverhandlungen: Sowohl SPD als auch Union wollen das Finanzministerium

Nächsten Mittwoch werden sich die Union und SPD zu Koalitionsverhandlungen zusammensetzen, doch bereits im Vorfeld beginnt das Geschachere um die Posten.

Das wichtige Finanzministerium wollen beide Parteien für sich haben und die SPD will dies keinesfalls Kanzlerin Angela Merkel zukommenlassen.

Der derzeitige Finanzminister ist Wolfgang Schäuble von der CDU, der eventuell von der Union nun nicht mehr gehalten werden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Union, Finanzministerium
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2013 13:56 Uhr von Ich_denke_erst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich sollte jeder das machen was er kann - und die SPD kann mit Geld nicht umgehen. Das Finanzministerium ist das am besten geführte ministerium - leider!
Da wollen sich welche ins gemachte Nest setzen.
Villeicht sollte man die Ministerien nach dem Anteil der erhaltenen Stimmen aufteilen.
So langsam graut es mir vor der Zukunft.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?