18.10.13 11:29 Uhr
 381
 

Wuppertal: Panische Szenen - Stromschienen-Unfall der Schwebebahn

In Wuppertal kam es am gestrigen Donnerstagabend zu einem Stromschienen-Unfall. Ein hundert Meter langes Stück Stromschiene löste sich und fiel auf mehrere Autos auf die darunter liegenden Bundesstraße 7.

76 Menschen saßen stundenlang fest, Augenzeugen sprechen von panischen Szenen und kollabierten Fahrgästen, weil sich das Gerücht verbreitete, dass ein Schienenstück herausgebrochen sei und der Wagen abstürzen könne.

Fünf Menschen kamen 1999 ums Leben, als die Wuppertaler-Schwebebahn aus der Führungsschiene gesprungen und in die Wupper gestürzt ist.


WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Wuppertal, Schwebebahn
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2013 11:55 Uhr von langweiler48
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Panik nuetzt auch nichts. Aber wenn einer damit anfaengt, stecken sie viele auch mit an.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?