18.10.13 10:55 Uhr
 54
 

Öko-Label für Auto: Verschiedene Effizienzeinstufungen in verschiedenen Ländern

Laut einem Bericht der "Auto-Bild" wird das Öko-Label für Neufahrzeuge, das die EU 2011 eingeführt hatte, in den Mitgliedsstaaten unterschiedlich ausgelegt.

Dadurch kommt es zu sehr unterschiedlichen Einstufungen bei den Fahrzeugen, und dadurch ist diese Öko-Label weit davon entfernt, bei der Entscheidung, welches Auto man kaufen soll, eine wirkliche Hilfe zu sein.

Während in einigen Ländern nur der CO2-Ausstoß zählt, ziehen andere sogar die Grundfläche zur Berechnung heran.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Umwelt, Effizienz
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Mit der Taxidrohne ins Büro
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet
Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2013 10:58 Uhr von pjh64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
EIn Ökolabel am Auto ist wie Biolabel im Discounter....Verkaufsstrategie. Aber nach Verkaufsstrategie leistet man ja auch seinen Beitrag gegen die Überfischung der Ozeane, wenn man Dosenfisch kauft. Selbstredender Schwachsinn. Es ist weder Ökologisch, noch Ökonomisch mit Sprit zu fahren.

[ nachträglich editiert von pjh64 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?