18.10.13 10:10 Uhr
 148
 

Neuseeland: Britische Universität gibt Maori-Schädel an Ureinwohner zurück

Die Universität von Birmingham hat im Fundus der Anatomie-Abteilung einen konservierten Schädel eines Maori entdeckt. Auch fand man mehrere Skelettreste dieser Ureinwohner. Diese werden jetzt an Neuseeland zurückgegeben.

An der Universität wird vor dem Abtransport eine Begräbniszeremonie der Maori durchgeführt werden. Danach werden einige Repräsentanten die sterblichen Überreste nach Wellington bringen.

Das Personal der Universität sagt, der Schädel (toi moko) und die Gebeine (koiwi tangata) wären nie ausgestellt gewesen oder benutzt worden. Wie sie in den Lagern der Universität gelandet sind, ist zu diesem Zeitpunkt noch ein Rätsel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Neuseeland, Universität, Schädel, Ureinwohner, Maori
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder
Teurer Unfall: Hertener crasht Ferrari von Freund
Semantische Suchmaschine: Yewno versteht, was der User wissen will


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?