18.10.13 08:39 Uhr
 2.344
 

Berlin: Das Flüchtlingsproblem eskaliert

Zuerst campierten die Flüchtlinge aus Protest am Brandenburger Tor. Nachdem sie in den Hungerstreik traten, wurden 34 von ihnen in Krankenhäuser eingeliefert.

Doch nun eskaliert die Gewalt. Am Oranienplatz in Kreuzberg steht ein Zeltlager, in dem sich neben Flüchtlingen auch "Aktivisten" niederließen.

Von linken Sympatiesanten unterstützt, zieht ein Mob durch die Stadt und beschädigt selbst Polizeifahrzeuge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: _griller_
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Flüchtling
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2013 08:39 Uhr von _griller_
 
+56 | -6
 
ANZEIGEN
Wer diesem Land den Volkstod wünscht, kann gern gemeinsam mit den "Flüchtlingen" gen Afrika ziehen.

Was ich gegen Flüchtlinge habe ? Seht euch die Libanesenclans an.

Wenn man nachts in seinem Land nicht mehr auf die Straße kann, sollte mal durchgekehrt werden.
Und die Gutmenschen werden das auch irgendwann mal kapieren wenn sie selbst "kulturell bereichert" worden.
Kommentar ansehen
18.10.2013 08:40 Uhr von blade31
 
+51 | -2
 
ANZEIGEN
Asylsuchende die gleich Regierungseigentum beschädigen wow wir sind echt ein tolles Land...



[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
18.10.2013 08:48 Uhr von Darkman149
 
+42 | -3
 
ANZEIGEN
Egal ob berechtigt oder nicht: in diesem Land darf man doch nichts gegen Einwanderer, Asylsuchende oder Flüchtlinge sagen! Wir sind doch alle soooooo böse, weil da vor 70 Jahren mal so ein Österreicher in Deutschland ne Menge Mist gebaut hat...
Kommentar ansehen
18.10.2013 08:48 Uhr von Kirschquark
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
BERLIM? Wo is das denn?
Kommentar ansehen
18.10.2013 09:21 Uhr von ElChefo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
viewsonic

"Gar nichts, denn wir sind in Europa und in der EU, da darf sich ein jeder EU Bürger frei bewegen."

-> §6, FreizügG/EU.
Kommentar ansehen
18.10.2013 09:22 Uhr von Marco73230
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Kirschquark
mit Berlim ist wohl Berlin gemeint, die Stadt wo unfähige Politiker und Hartz4 Empfänger gezüchtet werden.
Kommentar ansehen
18.10.2013 09:24 Uhr von HollieWood
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Flüchtlinge,Gewaltmob?Wo sind die Therapeuten für diese armen traumatisierten?Wir bieten Unterkunft,Kleidung,Nahrung,leider habe ich kein Silberbesteck mehr zum veräußern und unterstützen,da mich wappnen muss für neue Stromerhöhung usw.Aber Mutti findet bestimmt noch eine neue Steuer, die das dann möglich macht und noch mehr unzufriedene arme Asylanten zu beherbergen.Ich schlage vor ein bisschen Platz zu machen im Bundestag ,dort ist es doch auch schön kuschelich,die Sessel dort sind soo bequem das die meiste Belegschaft eh schläft.
Kommentar ansehen
18.10.2013 09:35 Uhr von Grody
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.10.2013 10:26 Uhr von Ms.Ria
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Diese "linken" Chaoten ziehen die ganzen links-eingestellten Bürger/Wähler mit runter auf ihr Niveau. Ich denke dass die wenigsten Linken sich heute mit diesen Chaoten identifizieren können. Für mich gehen die eher schon in Richtung Anarchos, und die sind ja nicht links.
Kommentar ansehen
18.10.2013 10:50 Uhr von quade34
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube der Altkanzler Schmidt hat mal gesagt - Der Staat ist nicht erpressbar -
Kommentar ansehen
18.10.2013 10:53 Uhr von EastSide0902
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Man traut sich ja nicht mal was zu sagen dagegen.
Dann sind wir ja wieder die Nazis!
Aber am Ende wollen wir nur unser Land schützen.

Und was sind denn die "Linken"? Die hassen Ihre eigenen
deutschen Mitmenschen und greifen diese jedes mal an? Was ist das für eine Logik? Dann sollen sie sich doch ein anderes Land suchen!
Kommentar ansehen
18.10.2013 11:01 Uhr von quade34
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Eastside - Habe schon einige Male diesen Stadtterroristen die Auswanderung nach NK empfohlen. Aber sie tun es nicht, denn wenn sie dort das Maul aufreissen, gibt es Straflager.
Kommentar ansehen
18.10.2013 14:33 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Je früher die "Flüchtlinge" ihr wahres Gesicht zeigen umso eher verändert sich was. Sicher nicht zum Guten für Aktivisten, "

Vermutlich liegt das nicht an den Asylanten selbst sondern an diese sogenannten Aktivisten die diese aufhetzen weil sie in ihrem Drogenrausch denken die Asylanten bekommen zu wenig was aber grundsätzlich falsch ist. Richtig ist sie bekommen weniger als ein Harz4er, man vergisst aber das Unterkunft , Wasser, Strom ect.... kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Wenn ein Harzer diese Unkosten vom Harz4-Geld abzieht bleiben ihm genausoviel wie dem Asylanten, manchmal sogar weniger.

Ich weiß echt nicht was diese Asylanten erwarten.
Kommentar ansehen
18.10.2013 20:11 Uhr von Hasskappe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
bitte die Personalien der Aktivisten registrieren und dann die Kosten die die Flüchtlinge verursachen komplett von den Aktivisten bezahlen lassen...
Dann gibt´s bald keine Aktivisten mehr und die Gutmenschen wollen sicherlich auch nichts bezahlen ...
Kommentar ansehen
18.10.2013 20:21 Uhr von Hasskappe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und das ist erst der Anfang!
Kommentar ansehen
20.10.2013 15:27 Uhr von immerwaehrend
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
preußen/berlin/Potsdam, war alles mal sehr angesehen, dann kam einige dinge die unser land grundsätzlich böse dagestellt haben, aber wieso das ausgebrochen ist wird immer vergessen.

wie dem auch sei, die zeit vergeht und nach dem sommer kommt wieder der herbst.

neues land brandenburg lebt von löhnen ab 3 euro die stunde, immer mehr armut, alles wird teurer das geld immer weniger.

weltoffen sind wir geworden, wir beschäftigen uns jetzt mit problemen anderer obwohl wir unsere eigenen nicht beheben können, wir sind hilfsbereit.

wir geben, essen, trinken, kleidung, unterkunft und schutz vor denjenigen die sie eventuell wegen nichts umbringen möchten.

man nimmt alles, verlangt noch mehr und die gutmütigkeit wird ausgenutzt.
jetzt sind wir nichtmehr hilfsbereit, sondern jetzt sind wir (entschuldigt den ausdruck) die schlampe die von allen zerrubt wird, wie es ihnen beliebt.

nationalerstolz wird verboten, religion geriet in vergessenheit.
dazu verdammt missbraucht zu werden und irgendwann nur noch in den geschichtsbüchern vor zu kommen.
Kommentar ansehen
20.10.2013 15:44 Uhr von immerwaehrend
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
kommt wohl darauf an, ich beherrsche sie wenn es notwendig ist formen einzuhalten. sütterlin wie das standart heute.

ich reise oft durch die welt und es ist echt traurig zu sehen wie man doch oft schlecht behandelt wird als deutscher, dass ist natürlich keine regel, genauso kann es genau andersrum sein.

ich find es halt nicht gut.

ich selbst helfe und spende auch mal, habe einen patenkind.
verhältnismäßig bekommt sie nicht sehr viel geld, wenn man es aus unseren verhältnissen sieht.
dort ist es aber halt ausreichend um ein akzeptables leben in ihrer kultur und lebensweise zu führen.

wir kennen unser leben und vergleichen äpfel mit birnen. wie auch immer, gehe sowieso nicht davon aus, dass man mich versteht

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?