18.10.13 06:08 Uhr
 692
 

Papst Franziskus: "Ideologie erschreckt die Menschen und ist eine Krankheit"

Papst Franziskus hat in seiner aktuellen Messe verkündet, dass seiner Meinung nach "ideologische Christen" nicht dem Prinzip der katholischen Kirche entsprechen und eher als "Krankheit" angesehen werden sollten.

Ebenso kritisierte der Pontifex, dass viele katholische Kirchen wochentags geschlossen und für die Menschen nicht zugänglich wären. Eine geschlossene Kirche könne man nicht verstehen und die Christen hätten alle einen Schlüssel in der Tasche, aber würden ihn nicht gebrauchen.

Zum Thema "Ideologien" meinte Franziskus, dass der christliche Glaube keine Ideologie sein darf. Jede Ideologie würde die Menschen verschrecken und in die Flucht treiben. Ideologien seien Krankheiten, die man bekämpfen müsse.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Krankheit, Papst Franziskus, Ideologie
Quelle: de.radiovaticana.va

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vatikan: Papst Franziskus lehnt geschenkten Lamborghini ab
"Raucherparadies": Papst Franziskus verbietet Zigarettenverkauf im Vatikan
"Traurig und hässlich": Papst Franziskus kritisiert Handys bei Messen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2013 06:15 Uhr von Kochi56
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Als Krankheit sehe ich eigentlich nur den Missbrauch in der Kirche an, da sollte der gute mal was gegen tun.
Kommentar ansehen
18.10.2013 08:38 Uhr von Protonator
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Ideologie erschreckt die Menschen und ist eine Krankheit"

Einsicht ist der erste Weg zur Selbstheilung.

[ nachträglich editiert von Protonator ]
Kommentar ansehen
18.10.2013 10:23 Uhr von CrazyWolf1981
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Es geht darum Menschen für eigene Zwecke zu beeinflussen. In der Regel Kontrolle, Macht und Geld. Das Christentum ist genauso eine Ideologie wie der Islam oder Scientology.
Ich erinner mich da gern an meine kleine Cousine, die in der Schule den gleichen Lehrer in Religion und Erdkunde hatte, und zur gleichen Zeit die Entstehung der Erde durchgenommen wurde. Spätestens da hat sie gesehn was für ein Schwachsinn Religion ist. Man muss aber auch schon ziemlich blöd sein in einer modernen, aufgeklärten Gesellschaft an solch einen Humbug zu glauben.
Kommentar ansehen
18.10.2013 10:26 Uhr von GroundHound
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Religionen sind Geisteskrankheiten, die nur bestehen, weil sie dem Nachwuchs von Kind auf eingehämmert werden.
Wird dieser Mechanismus unterbrochen, wie zum Beispiel in der DDR, stellt sich heraus, dass Gottesglaube wirklich vollkommen überflüssig ist. Niemand vermisst ihn.
Auch heute noch, über 20 Jahre nach dem Mauerfall, tun sich die Religionen extrem schwer in den neuen Bundesländern Fuß zu fassen.
Kommentar ansehen
18.10.2013 10:30 Uhr von Radler1960
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Servec88 und CrazyWolf1981

So geht das:
Wir wandeln im Glauben und nicht im Schauen. 2. Korinther 5,7

Damit kann man so ziemlich alles platt machen was widerspricht!
Es gibt noch mehr solche Sprüche die in diese Richtung zielen!
Kommentar ansehen
18.10.2013 10:43 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Komischerweise glauben gerade die Wissenschaftler, die in der Quantenphysik das Allerkleinste erforschen oft an Gott. Aber natürlich nicht in der Form wie er in der Bibel steht.
Mathematik ist nur eine Beschreibung der Dinge - aber die Mathematik erklärt niemals warum etwas überhaupt existiert - oder es so ist, wie es ist.
Kommentar ansehen
18.10.2013 11:05 Uhr von Radler1960
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht
Vielleicht leigt es daran, das QP sehr abstrakt ist und damit einen Rückzugsort für einen Gott gibt!
Kommentar ansehen
18.10.2013 12:36 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Jeah, streckt die Ideologien nieder, krankheiten müssen an der Wurzel ausgerissen werden, Kreuzzug 2.0 :D

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vatikan: Papst Franziskus lehnt geschenkten Lamborghini ab
"Raucherparadies": Papst Franziskus verbietet Zigarettenverkauf im Vatikan
"Traurig und hässlich": Papst Franziskus kritisiert Handys bei Messen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?