17.10.13 17:39 Uhr
 1.001
 

Abensberg: Stadt stellt Raser nun öffentlich an den Facebook-Pranger

Raser in und um die Stadt Abensberg sollten vorsichtiger sein, wenn sie nicht öffentlich bloßgestellt werden wollen.

Auf der Facebook-Seite von Abensberg wird monatlich nun das "Blitzerhighlight” veröffentlicht, das die rasanten Fahrer an den Pranger stellt.

Fahrerbild und Kennzeichen sind unkenntlich gemacht und sollen der Prävention dienen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Facebook, Raser, Pranger, Abensberg
Quelle: www.wochenblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen neuem Messverfahren wird Kfz-Steuer wohl massiv ansteigen
Berauschte BMW-Mitarbeiter legen Produktion lahm
Preise für Autoreifen ziehen deutlich an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2013 17:41 Uhr von desinalco
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
ach gottchen...wer denkt sich solchen mist aus?
Kommentar ansehen
17.10.2013 19:31 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Dürfen die das ?

Mein Auto gibt es z.B nur einmal in meiner Farbe in der Stadt. Somit wäre ich erkennbar für Nachbarn und Freunde.
Kommentar ansehen
17.10.2013 20:24 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was genau ist daran der Pranger, solange der Fahrer nicht identifizierbar ist?
Sind dann auch Meldungen in einer Zeitung oder hier bei SN ein Pranger?
Sorry, aber ist doch mal wieder aufgebauschter Mist.
Kommentar ansehen
17.10.2013 21:23 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@nochmalblabla
Es gibt einfach Leute die möchten das nicht :)

Klagen ist immer gut, ich mag klagen.
Kommentar ansehen
17.10.2013 21:34 Uhr von micha0815
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch ein grund den besten des jahres zu küren! :-(
Kommentar ansehen
17.10.2013 23:49 Uhr von iphonemann
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das könnte auch nach hinten los gehen, könnte auch ein regelrechter score kampf werde.
Kommentar ansehen
18.10.2013 01:28 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Spaß für die ganze Famile, guck mal Mama das ist Papa, ja und schau hier haben wir auch noch zwei Fotos von der Oma. :D

Gleich gefällt mir drücken :D
Kommentar ansehen
18.10.2013 12:44 Uhr von AMB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich ist das schon wieder eine Farce. Entweder man stellt sich hin und macht öffentlich wer eben im Bereich eines Zebrastreifens in Schulnähe mit 120 Sachen geblitzt wurde oder man läßt es bleiben. Sich jedoch mit der veröffentlichung eines Bildes zu beschäftigen, auf dem man den Fahrer unkenntlich gemacht hat ist für mich Rückrat und ehrlos und zeitg, daß wir in Deutschland inzwischen kaum noch wirklich etwas auf unser Grundgesetz geben, weil die Wahrheit sollte man nicht verschleiern müssen. Ich gehe davon aus, daß es keine gestellten oder montierten Fotos sind, die da veröffentlich werden sollen.

Leider wird die Wahrheit heute ja auch bei der Bewertung von Arbeit nicht mehr erlaubt, weshalb der Werteverfall in unserem Land gewaltig gestiegen ist und die soziale Ungerechtigkeit täglich wächst. Da jedoch frag ich mich immer wessen Ehre mehr beschädigt wird, die des zur Lüge gezwungenen Arbeitgebers oder die des Arbeitnehmers, der eben positiver bewertet werden muß.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz
Belgien: Nach London-Attacke - Anschlagversuch in Antwerpen gescheitert
Terroranschlag in London: Täter war Brite


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?