17.10.13 17:02 Uhr
 906
 

Dresden: Sogenannte "Balkonbande" vor Gericht

Sie sollen für über 100 Einbrüche im letzten Jahr im Stadtgebiet von Dresden verantwortlich sein, jetzt wird sechs Männern Prozess vor dem Landgericht Dresden gemacht.

Bei der Verhaftung der Bande in einem Dresdner Hotel wurden tausende Euro Bargeld sowie Schmuck sichergestellt - das Diebesgut aus vielen Wohnungseinbrüchen.

Als Haupttäter gilt der 40-jährige Vasile R. und der 38-jährige Georghe D., die anderen Täter sind im Alter zwischen 22 und 45 Jahren. Der Prozess wird fortgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Diebstahl, Dresden, Bande, Gerichtsverfahren
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2013 17:20 Uhr von Kamimaze
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
@hetzer1

Jepp, und zwar der ganz besonderen...

An dieser Stelle mal ein Zitat aus einer anderen Quelle:

"R.s Verteidiger Endrik Wilhelm sagte, er verstehe die Situation der Opfer, die zu Recht unter den massiven Eingriffen der Täter in ihre Privatsphäre leiden.
Andererseits seien auch die Angeklagten Opfer. Die Mehrzahl der sechs Männer leben als Roma in ihrer Heimat, wo sie seit Jahrzehnten ausgegrenzt und verfolgt würden. Es sei nachvollziehbar, dass Menschen, die täglich ums Überleben kämpfen, weniger Respekt vor dem Eigentum anderer hätten."

Und weiter:

"In ihrem letzten Wort sagten die Angeklagten, sie bedauerten ihre Taten und sicherten zu, es werde nicht wieder vorkommen."

Quelle: http://tinyurl.com/...

Hallo? Mit anderen Worten, bei Zigeunern ist es nicht so schlimm, wenn sie in Wohnungen einbrechen und klauen oder wie? Und natürlich, wenn sie sagen "es werde nicht wieder vorkommen", dann ist das selbstverstädlich Gesetz.

Nein, so naiv kann die deutsche Justiz nicht sein. Oder doch...???
Kommentar ansehen
17.10.2013 17:32 Uhr von desinalco
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
wir leben in einem freien europa...hurra
Kommentar ansehen
17.10.2013 18:02 Uhr von AOC
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Auch ohne ein Bild, war mir sofort klar das mal wieder Migranten am Werk sind. Die Begründung des Anwaltes empfinde ich als bodenlose Frechheit.....

12 Monate auf Bewährung, mehr haben die doch so wieso nicht von diesen kuschel Richtern zu befürchten.
Kommentar ansehen
17.10.2013 21:57 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte, bei Straftätern mit Migrationshintergrund werden nie Namen genannt? So wird es doch immer begründet, wenn bei nicht genannten Namen / Herkunft gemutmaßt wird, dass das dann Migranten gewesen sein müssen? ;)

@ Kamikazes Kommentar
Es ist die *Verpflichtung* eines Rechtsanwalts, für seine Klienten die geringstmögliche Bestrafung herauszuholen. Wenn es dazu hilft, auf die Tränendrüse zu drücken, gehört es zu den Aufgaben des Rechtsanwalts, dies zu tun.
Kommentar ansehen
18.10.2013 13:36 Uhr von Kamimaze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TheRoadrunner:

Mag schon sein.

Nur wer bezahlt eigentlich die Anwälte dieser "Subjekte"?
Und werden die auch für ihre Prozesskosten zahlen...???
Die Antwort kann ich mir auch selbst geben!

Nur mal ein Gegenbeispiel: wenn ich mal falsch parke, dann wird das Knöllchen garanteirt mit allen rechtsstaatlichen Mitteln eingetrieben, erst kommt ein Bußgeldbescheid, welcher auch gerichtlich eingetrieben werden kann, stelle ich mich dann immer noch quer, kann sogar mein Gehalt gepfendet werden.

Wegen eines Knöllchens, wohlgemerkt...
Kommentar ansehen
18.10.2013 22:48 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kamikaze
"Nur wer bezahlt eigentlich die Anwälte dieser "Subjekte"?
Und werden die auch für ihre Prozesskosten zahlen...???
Die Antwort kann ich mir auch selbst geben!"
Wenn sie schuldig gesprochen werden und zahlen können, dann die Täter - andernfalls die Staatskasse. Aber warum fragst du eigentlich, wenn du dir die Antwort selbst geben kannst?

Was hat das Knöllchen denn nun damit zu tun? Klar, wenn jemand dem Staat was schuldet und derjenige Geld hat, dann sollte sich der Staat das doch auch holen. Sorry, aber wer würde Knöllchen denn bezahlen, wenn sie nicht eingetrieben würden?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?