17.10.13 14:48 Uhr
 101
 

Umsatzprognose von Spieleentwickler Ubisoft gesenkt

Der Aktienkurs brach um 32 Prozent ein, als bekannt wurde, dass Ubisoft im laufenden Geschäftsjahr nicht über 1,9 Milliarden US-Dollar, sondern wohl nur gut 1,4 Milliarden umsetzen wird.

Der Umsatzeinbruch von 560 Millionen bedeutet gleichzeitig, dass aus dem erwarteten Gewinn von 100 Millionen wohl ein Verlust von möglicherweise 70 Millionen wird. "Splinter Cell: Blacklist" und "Rayman Legends" verkaufen sich nicht so gut, wie erwartet.

Ferner hat Ubisoft den Start der Games "Watch Dogs" und "The Crew" nach hinten verschoben, weshalb dem Unternehmen das Weihnachtsgeschäft 2013 entgeht. Ubisoft verliert damit gerade an Glaubwürdigkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prognose, Ubisoft, Spieleentwickler, Umsatzrückgang
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2013 15:41 Uhr von MattMonroe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Watchdogs wird nach hinten verlegt?!? Hatte mich so drauf gefreut zum PS4 Start... :-/

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?