17.10.13 13:38 Uhr
 717
 

Deutsche Nonne in Nigeria mit Machete getötet

Regina Mundi (80) leistete seit 50 Jahren humanitäre Hilfe in Nigeria. Nun wurde sie ermordet. Unbekannte Bewaffnete drangen über das Dach in ihr Haus ein und stachen mit Macheten auf sie ein.

Ein Stadtvertreter sprach von "einigen Rebellen". Diese wollen seiner Meinung nach ein "Klima der Gewalt" schaffen.

In Nigeria ist die radikalislamische "Boko Haram"-Sekte für den Terror gegen Christen bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: _griller_
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsche, Nigeria, Nonne, Machete
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen
Urteil: Eltern erhalten keinen Bonus beim Rentenbeitrag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2013 13:38 Uhr von _griller_
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
Rebellen.....ach wie klingt das immer toll. Mit einem Hauch von Romantik denkt man an Volkshelden, die sich gegen irgendwelche Tyrannen und Unterdrücker wehren.

Aber in Afrika, wie auch im nahen Osten, sind Rebellen weit weg von diesem Klischee.

Es sind knallharte Killer und Islamisten, die aus jedem Nichtmuslim sofort Asche machen.
Kommentar ansehen
17.10.2013 14:03 Uhr von architeutes
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Und Nigeria unternimmt mal wieder gar nichts ,vieleicht ein paar leere Worte "Wir werden die Täter............blablabla.
Die Androhung (und zu Not Durchführung) Hilfsgüter oder Bares bis auf weiteres einzufrieren wäre mal ein guter Anfang.
Die können mir nicht erzählen das es nicht möglich ist sie auszuspüren.
Irgentwie befindet sich Afrika im Halbschlaf was so etwas angeht.
Was ist mit Piraten aus Somalia ?? Irgentwo haben sie doch die Boote liegen ,per Satelit dürfte jedes erkennbar sein ,aber was unternimmt Somalia ??
Kommentar ansehen
17.10.2013 14:09 Uhr von BlackMamba61
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.10.2013 14:13 Uhr von kingoftf
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Kann nicht sein, Islam ist Frieden.

Bedauerlicher Einzelfall
Kommentar ansehen
17.10.2013 16:18 Uhr von langweiler48
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wollte "Kein Kommentar" schreiben, aber auch auf die Gefahr hin, dass mein Kommentar gecancelt wird schreibe ich mein Empfindungen.

Die groessten Verbrecher sind diejenigen, deren Religion erst zirka 1.400 Jahre alt ist.
Kommentar ansehen
17.10.2013 18:34 Uhr von Sirigis
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Boko Haram ist in Nigeria die Pest. Feige, hinterhältige Angriffe auf unbewaffnete Opfer sind deren Spezialität. Sie tyrannisieren, und reden sich ein, dass sie ein gottgefälliges Leben führen. Wenn sie tatsächlich so gottesfürchtig wären wie sie vorgeben, müsste ihnen doch klar sein, dass Gott (so es ihn gibt) keine hinterfotzige feige Mörderbande benötigt, um seinen Willen durchzusetzen. Kranker Haufen.
Kommentar ansehen
18.10.2013 00:48 Uhr von schlammungeheuer
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Das die Bild Boko Haram mit auf das Tablet bringt ist ja klar aber was wollen die so tieft im Süden und dann noch in der Provinz?
http://leadership.ng/...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?