17.10.13 12:19 Uhr
 285
 

Urteil in Salzgitter: Mann lässt behinderten Bruder verhungern

In Salzgitter hatte ein Mann seinen behinderten Bruder verhungern lassen und musste sich deshalb vor Gericht verantworten.

Das Landgericht Braunschweig verurteilte ihn deshalb nun wegen fahrlässiger Tötung zu eineinhalb Jahren Haft auf Bewährung.

"Objektiv haben sie ihn im Stich gelassen", so der Richter zu dem Mann, der als Betreuer für seinen Bruder eingeteilt war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Bruder, Salzgitter, Verhungern
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Politiker: Spendengelder für Domina-Geschenke abgezweigt
Christen fliehen aus dem Nordsinai
Köln: Junges Ehepaar wurde tot in seiner Wohnung gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2013 13:12 Uhr von Samsara