17.10.13 09:15 Uhr
 754
 

Tom Cruise und Scientology zerstören angeblich Existenzen und Familien

Brad Halsey, ein Aussteiger aus der Sekte, beschuldigt Anführer David Miscavige und Tom Cruise, das Leben von Menschen und Familien zu zerstören. Anhänger würden auf einen Pfad der Betrügerei und eines Schneeballsystems geführt.

"Sie zwingen Anhänger vielfach Sekten eigene Bücher-Sets zu kaufen, damit die Organisation sie dann an Büchereien spenden kann. Aber wenn du Büchereien besuchst, dann findest du keine dieser Bücher. Das ist klarer Betrug," sagt Halsey.

Den Anhängern würden Augenklappen "verpasst" und sie hören nicht auf die Sichtweise der Öffentlichkeit. Somit hätten sie keine Ahnung was innerhalb der Organisation vorgeht; es interessiere sie nicht einmal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Betrug, Scientology, Tom Cruise
Quelle: www.examiner.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leah Remini macht in Scientology-Doku auch Tom Cruise heftige Vorwürfe
Tom Cruise bezeichnet Scientology als "wunderschöne Religion"
"Mission: Impossible": Sechster Teil wieder mit Tom Cruise in der Hauptrolle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2013 09:23 Uhr von brycer
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist doch alles nichts neues.
So sehr sich Scientology auch bemüht alles geheim zu halten oder zu beschönigen, es dringen immer wieder neue Details nach außen und jeder nur halbwegs vernünftig denkende Mensch sollte wissen was er von denen zu halten hat.
Habwegs vernünftig denkende Menschen sind auf keinen Fall jene, die schon der Gehirnwäsche ihrer Sekte unterzogen wurden. Da ist schon der Begriff ´denkend´ etwas sehr hoch gegriffen. ;-)
Aber wie hatte ich schon in einem anderen Thread geschrieben:
Jetzt ist es aber so, dass ein Doofer nicht merkt dass er doof ist. Denn wenn er merken würde dass er doof ist, dann wäre er ja nicht doof.
;-P
Kommentar ansehen
17.10.2013 09:36 Uhr von langweiler48
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Warum wird denn genau diese Sekte nicht weltweit verboten?
Kommentar ansehen
17.10.2013 09:56 Uhr von brycer
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@langweiler48:
Weil unterschiedliche Staaten auch unterschiedliche Gesetze und Rechtssysteme haben.
In unseren Gesetzen ist das vorgesehen dass man gegen solche Vereinigungen vorgehen kann - andere Länder haben diese Voraussetzungen eben nicht. Was in deren Gesetzen nicht vorgesehen ist, das kann auch nicht umgesetzt werden.
Kommentar ansehen
17.10.2013 13:17 Uhr von JonnyBlue
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Gähn, Gähn, Gähn. Überschrift und Text passen vorne und hinten nicht zusammen. Aber kann man auch nicht anders erwarten, da der Poster ja den lieben langen Tag nichts besseres zu tun hat als das Netz nach irgendwelchen Mist über Scientology abzusuchen.
Kommentar ansehen
17.10.2013 14:20 Uhr von LuisedieErste
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
das ist ja durch das Urteil in Frankreich gestern bestätigt worden, allerdings hab ich an der Unschuldstheorie ein paar Zweifel, wer so lange dieser Sekte anghört und Verbrechen begeht, sollte wissen d a s er welche begeht, Dummheit schützt vor Strafe nicht u n d es bleibt nach wie vor die Frage, wo das Geld bleibt, viele der sogenannten Orgs existieren nicht o. sind geschlossen o. werden nicht gebaut (SuperPowerBuildung), also ist Miscavige ein Baghwan oder wo ist das Geld?

@sManuela: wo ist denn das SuperPowerBuilding und warum ist die Nichte des Sektengurus Miscavige ausgestiegen?

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
17.10.2013 14:43 Uhr von LuisedieErste
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
was ist eigentlich mit "Jugend für Menschenrechte" und "sag nein zu Drogen"

wenn die Sekte so ein toller Verein ist, warum geben die nicht zu, dass die zu Scientology gehören?

was wird den Jugendlichen da denn eingeredet? dass ihr Bier am Wochenende eine Droge ist, und als nächstes landen die bei Narconon und sind bestenfalls tot?
und ich meine die Frage durchaus ernst: werden da mit Jugendlichen irgendwelche nicht zugelassenen Tests gemacht?

"Jugend für Menschenrechte" nach der Logik der Sekte finanzieren die die Verteidigung von David Miscavige, das ist ja auch gegen die Menschenrechte, in den USA z.B. vor Gericht aussagen zu sollen...(Ironie)
Kommentar ansehen
17.10.2013 15:43 Uhr von LuisedieErste
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Moser1: lesen Sie doch mal "Church of Fear": der Autor ist kein Aussteiger, sondern BBC Journalist...oh, sorry, Journalisten sind ja auch erklärte Feinde der Sekte, vmtl. weil die der Wahrheit verpflichtet sind, wenn es gute Journalisten sind

@JohnnyBlue: immerhin müssen andere nicht Adobe Photoshop bemühen, um einige angebl. Mitglieder in die Fotos einer "Org-Eröffnung" zu retuschieren, das spart doch echt Zeit, wenn man einfach nur die Warhheit verbreitet...
Kommentar ansehen
17.10.2013 20:57 Uhr von Xenu_sucks
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz toll, winshort, wieder einmal zeigst du, wie $cientology die Bilder verfälscht! In Wahrheit ist John Sweeny während seiner gesamten Reportage von Tommy Davis ständig bedrängt und provoziert worden! Kein Wunder, dass einem mal der Kragen platzt! Hier sind die echten Bilder dazu:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
17.10.2013 21:47 Uhr von LuisedieErste
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@winshort, Religion-News, Moser1, smanuela:

da ist mal was aufgefallen: warum hat Sektenguru David Miscavige z.B. keine eigene facebook-Seite?
Kirstey Alley hat eine. Allerding stellt sich ja die Frage, warum man sich mit Leuten auseinandersetzen sollte, die nicht mal wissen wer Xenu ist.

Warum hat Sektenguru David Miscavige keine eigene z.B. facebook-Seite oder eine andere Seite, wo er sich mal mit Kritikern seiner Sekte auseinandersetzt? Zu beschäftigt wäre aber eine etwas arrogante Begründung, wenn selbst eine Kirstey Alley eine Seite hat.

Warum stellt Sektenguru David Miscavige sich nicht dem Prozess in Texas?

Waum stellt Sektenguru David Miscavige sich nicht der öffentlichen Kritik und den Vorwürfen der Aussteiger?
Zu beschäftigt? Womit? Sein Heer an Anwälten briefen, damit er ja nicht in Texas vor Gericht aussagen muss?

Wann stellt sich Sektenguru David Miscavige?

Warum tut er es nicht? Angst?

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
17.10.2013 22:19 Uhr von LuisedieErste
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
http://www.amazon.de/...


weiss man schon, der Autor ist in seinem Buch darauf eingegangen und auch darauf, dass offensichtlich Sektenmitglieder ihn verfolgt haben


wann stellt sich jetzt der Sektenguru der öffentlichen Kritik? immerhin ist der Autor von Church of Fear auf sein "Tomato" Verhalten eingegangen, wann geht der Sektenguru auf die Fehler seiner Sekte ein?

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
17.10.2013 23:43 Uhr von macabre60
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wie die Äffchen beschmeißt eine Kirche, das muss man sich mal vor Augen führen, seine Kritiker mit Scheiße wo und wann es nur geht. Das ist zwar ganz lustig, aber eher Bild-Niveau.
Ich stelle mir gerade vor wie mein Kirchenkäseblättchen erstmal alle möglichen schmutzigen kleinen Details (erfunden oder nicht) über einen in Missgunst gefallenen Priester darbietet und das ganze mit Fotos garniert, wo man denkt "hey, der Detektiv sollte mal ne bessere Kamera kaufen".
Alter, mal ehrlich das geht mal gar nicht. Ich musste grade echt laut lachen bei dem Artikel. Zugegeben, war erheiternd.
Danke winniepuh.
Vielleicht sollte sich Scientology überlegen mehr in die Richtung zu gehen und den Quatsch mit der Religion aufgeben.
Back to the roots.
Hubbie war doch auch schon ein guter Autor. Lest euch mal alleine die Bio von dem Kerl durch.
Das ist Satire auf hohem Niveau.
Ich fänd es konsequent wenn ihr in die Fußstapfen eures Chefs treten würdet. Ihr könnt ja der Titanic Konkurrenz machen.
Ihr könntet sogar den Namen beibehalten.
"Scientology - das satirische Religionsmagazin"
Und am Anfang, sozusagen als running gag, jeder Ausgabe ist die Kurzfassung von Hubbies Biographie abgedruckt.
Und darunter immer "Macht Geld, macht mehr Geld... euer Ronnie (Chefredakteuse)
Hach hab ich jetzt allein bei der Vorstellung schon gelacht.
Hoffe mir fallen jetzt gleich im Bett nicht noch mehr solche Sachen ein, ich muss morgen früh raus.

[ nachträglich editiert von macabre60 ]
Kommentar ansehen
17.10.2013 23:59 Uhr von macabre60
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kleiner Nachtrag: Ich will nicht mal Geld für die Idee.
Aber Spenden nehme ich gerne entgegen. Ihr wisst schon, wenn euch was gefällt spendet ihr doch immer so gerne.
Ich muss ja schließlich auch Miete bezahlen und so.
;)
Kommentar ansehen
18.10.2013 01:10 Uhr von macabre60
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe mir gerade noch etwas Gedanken gemacht als ich auf dem Porzellanthron saß.
Das Magazin sollte eher "Scientology - das (einzig wahre) satirische Religionsmagazin" heißen. Ich finde das noch n bisschen tiefgründiger.
Ach ja und auf dem Titelblatt sollte "Admiral" Hubbard, salutierend auf der sinkenden Titanic stehen.
Das wäre ein hervorragender Seitenhieb auf das Konkurrenzblatt.
Oh ja und so ein Comic wo Miscavige einfach nur dasteht und Sweeney ihn mit hoch roter Birne die ganze Zeit anbrüllt und dabei lustige Geräusche macht.
Und am Schluss klatscht der Mischa ihm eine das es nur so Pfeffer im Gebälk. Wäre bestimmt n Brüller und würde auch Mischa ein wenig menschlicher machen. Wer über seine eigenen Fehler lachen kann ist immer etwas sympathischer.
Aber ist ja alles nur Spaß. Das beste wäre aber das ihr nur sagen müsst das alles Satire ist und kaum einer kann euch ans Bein pinkeln.

Okay, das hat mich ehrlich beschäftigt, danke für das auditing. Ich lese es mir noch 20 mal durch bis ich nicht mehr lachen muss. So ungefähr funktioniert doch n auditing oder?

Guts nächtle

[ nachträglich editiert von macabre60 ]
Kommentar ansehen
18.10.2013 11:59 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Macabre: Ein interessantes Detail am Rande:
Um viertel vor 12 schreibst du einen Beitrag, zu dem du eine Minute vor 12 einen Nachtrag hinterherschiebst.

Dann gehst du auf Toilette...

... und schreibst um 10 nach 1 in der Nacht über deine "Epiphanie des gekachelten Nebenzimmers".

Einfach stark xD

(inhaltlich muss ich dir natürlich absolut zustimmen. So ein Satiremagazin wäre mal was)
Kommentar ansehen
18.10.2013 15:46 Uhr von macabre60
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@maverick

So ein rundown, den ich persönlich über die Jahre kultiviert und immer wieder verfeinert habe, dauert halt ne Weile.
Ist ja kein Kindergeburtstag, sondern eine ernste spiritistische Sitzung.
Epiphanie finde ich demnach sehr treffend.
Kommentar ansehen
20.10.2013 02:31 Uhr von JustMe27
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ach, SManu, auf einmal seid ihr eine Minderheit? In der (zum Glück) gesperrten News über Holland hast du was von 11000 Zentren und zahllosen Mitgliedern geschrieben. Und dann wieder eine arme, verfolgte Minderheit? Wer so etwas von sich gibt muss einfach völlig verblendet oder völlig bescheuert sein, suchs dir selber aus...

Wie ich schon mal sagtem du bist mit Abstand das peinlichste $cientology-Opfer hier, und winshort legt die Latte schon verdammt tief... Gibs auf Mäuschen, Du schadest $cientology mehr als du nützt...

[ nachträglich editiert von JustMe27 ]
Kommentar ansehen
21.10.2013 15:11 Uhr von JustMe27
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sag ja, der ständig nach Kritiker-Zensur plärrende Winnie legt die Latte sogar noch tiefer... Hier ist aber keine Sektenpage, wo ihr sowas unterdrücken könnt, wie es euch gefällt...
Kommentar ansehen
21.10.2013 20:09 Uhr von JustMe27
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, genau wie euer dauerndes Verlinken auf eure Sektenseite, die mit dem Wort "Fakten" in der URL eure Sicht der Dinge als wahr deklarieren will. Zum Glück kann man es glauben oder lassen.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leah Remini macht in Scientology-Doku auch Tom Cruise heftige Vorwürfe
Tom Cruise bezeichnet Scientology als "wunderschöne Religion"
"Mission: Impossible": Sechster Teil wieder mit Tom Cruise in der Hauptrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?