17.10.13 07:15 Uhr
 682
 

IT-Branche: Bitkom verkündet neuen Beschäftigtenrekord

Derzeit arbeiten in der IT-Branche mehr Angestellte als jemals zuvor. Insgesamt sind in der Branche 917.000 Menschen beschäftigt. Diesen Beschäftigtenrekord hat der Branchenverband Bitkom verkündet.

Andreas Streim, Sprecher der Bitkom äußerte, dass damit die Anzahl der Mitarbeiter vor der Weltwirtschaftskrise sogar übertroffen wurde.

"Die positive Beschäftigungsentwicklung hat unsere Erwartungen deutlich übertroffen. Neben dem Maschinen- und Anlagenbau ist die ITK-Branche damit der einzige Industriesektor, der mehr als 900.000 Arbeitsplätze bietet", so Streim.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bundesagentur für Arbeit, Bitkom, IT-Branche
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit beauftragt Inkasso-Firmen bei unberechtigten Leistungen
Immer mehr Rentner mit Minijobs
Erpressung: "Bundesagentur für Arbeit" wird von Anwalt verklagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2013 19:15 Uhr von Marco Werner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Würde mich interessieren,wieviele Leute von den 917.000 von ihrem Job wirklich leben können und ob das tatsächlich alles echte Jobs oder teilweise nur Praktika sind. Ich mache zur Zeit selbst eine Ausbildung zum Fachinformatiker und uns wird regelmäßig erklärt,daß der Trend in der Branche wieder weg von der GUI hin in Richtung Shell geht,um nicht irgendwann selbst von den immer zahlreicher werdenden Praktikanten ersetzt zu werden. Einfache Aufgaben in Active Directory & Co via GUI zu erledigen, kann jeder Dödel in 1-2 Tagen lernen....via Shell gehört da schon etwas mehr Können dazu.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit beauftragt Inkasso-Firmen bei unberechtigten Leistungen
Immer mehr Rentner mit Minijobs
Erpressung: "Bundesagentur für Arbeit" wird von Anwalt verklagt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?