16.10.13 15:41 Uhr
 167
 

Kassel: Räuber wird mit Wok aus einem Lokal geprügelt

Am gestrigen Dienstagabend wollte ein Verbrecher einen Asia-Imbiss in Kassel ausrauben. Leider ging das ein wenig daneben, denn die Wirtin leistete heftigen Widerstand: Sie prügelte den 36-Jährigen mit ihrem Wok einfach aus dem Lokal. Der Räuber ergriff die Flucht.

Da die Wirtin dem Verbrecher nachschaute, konnte sie später der Polizei sagen, in welcher Richtung er verschwunden war. In der Gahrenbergstraße konnte er dann geschnappt werden.

Der Mann war stark angetrunken. Die Wirtin konnte ihn identifizieren. Der Räuber gestand daraufhin die Tat. Es stellte sich heraus, dass der Drogenabhängige während der Tat unbewaffnet war und nur angedeutet hatte, eine Waffe in der Tasche zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Räuber, Kassel, Lokal, Imbiss
Quelle: www.hna.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2013 16:47 Uhr von BlackMamba61
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
schraegervogel
Wenn du einmal in so einer Situation kommst, ich meine damit nicht in ASIA Laden arbeiten sondern ausgeraubt wirst, dann frag doch den Räuber
1.Haben Sie Gesundheitliche probleme
2.Stehen Sie unter einfluss von Drogen.
3. Haben Sie sich vlt. von Ihrer Frau/Mann getrennt.
4.Brauchen Sie ein Job.

Spätestens jetzt würde er dir einen Messer in den Bauch rammen.
Kommentar ansehen
17.10.2013 08:58 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man soll asiatischen Frauen in ihrer Beherztheit niemmals unterschaetzen. Ich spreche aus Erfahrung.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?