16.10.13 14:19 Uhr
 683
 

Tattoos: Farben sind allergieauslösend und manchmal krebserregend

Nach den Aussagen von Professor Andreas Luch (Bundesinstitut für Risikobewertung) ist der Trend zu Tattoos nichts anderes als ein "riesiger Menschenversuch".

Es gibt sehr viele Hinweise, welche die verwendeten Farben als schädlich bewerten. Ihr allergisches Potential ist eindeutig.

Polyzyklische Kohlenwasserstoffe gelten beispielsweise als krebserregend. Bis Krebs entsteht, können jedoch erst einmal Jahre oder Jahrzehnte vergehen. 25 Prozent der Deutschen unter 34 Jahren sind bereits tätowiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: _griller_
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tattoo, Allergie, Tätowierung, Krebserreger
Quelle: www.cleankids.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2013 14:19 Uhr von _griller_
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Meine Gedanken sind nun bei all den Müttern, welche sich die Namen ihrer Kinder hacken ließen, damit sie diese nicht vergessen.

Und am Ende brachte die Liebe zu ihrem Kind sie um.
Kommentar ansehen
16.10.2013 14:29 Uhr von Darkman149
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Allergien hatte ich schon vor meinen Tattoos. Und was das Thema "krebserregend" angeht kann das jedem, der Deo mit Aluminiumverbindungen benutzt sowieso egal sein.

Und für alle, die dennoch beunruhigt sind eine schier bahnbrechende Erkenntnis: das Leben ist in 100% aller Fälle nach Jahrzehnten tödlich!
Kommentar ansehen
16.10.2013 15:04 Uhr von stitch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Nichts anderes als ein riesiger Menschenversuch" hört sich schon erschreckend an. Zum Glück hat er in Wirklichkeit gesagt (Quelle): "„Im Prinzip handelt es sich um einen riesigen Menschenversuch“,..."
Kommentar ansehen
16.10.2013 17:01 Uhr von guitar.gangster
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
25 Prozent der Deutschen unter 34 Jahren? Kommt mir ehrlich gesagt mehr vor....
Kommentar ansehen
17.10.2013 05:27 Uhr von mcdar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist irgendwie auch vom Gefühl aus klar, dass syntetische Farben nichts in der Haut verloren haben. Auf die Lebensqualität kommt es an. Man muss dem Körper auch einen Spielraum einräumen, mit den Alltagsgiften fertig zu werden und nicht ihm noch zusetzen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?