16.10.13 13:17 Uhr
 5.900
 

Leipzig: Studenten sollen für 8,40 Euro Straßenbahnen steuern

Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) suchen nun nach jungen Akademikern, die für 8,40 Euro Straßenbahnen im Nebenjob steuern.

"Wir wollen die Studenten in Spitzenbelastungszeiten einsetzen, um so flexibler auf Sondersituationen reagieren zu können", erklärt LVB-Sprecher Marc Backhaus.

Da es keine Schnellkurse geben wird, fahren die ersten Studenten erst ab 2015 auf Leipzigs Schienen. Die Ausbildung ist völlig kostenlos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Leipzig, Straßenbahn
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2013 13:25 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+35 | -5
 
ANZEIGEN
Das werden dann Rumänen fürn fünfer machen. Wozu noch Studenten?
Kommentar ansehen
16.10.2013 13:39 Uhr von hxmbrsel
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Warum eigentlich nicht gleich, 8.50€?
Aber auch hierbei soll nur gezeigt werden, Mindestlohn-nicht mit uns!
Kommentar ansehen
16.10.2013 13:51 Uhr von brycer
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Sind die Taxis schon alle vergeben?

@Best_of_Capitalism:
Blos nicht! Bei den Studenten kannst du eher davon ausgehen dass die Bahnen auch in Leipzig bleiben. ;-P
Kommentar ansehen
16.10.2013 14:31 Uhr von ThomasHambrecht
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
Wird verantwortliche Arbeit jetzt gar nicht mehr richtig bezahlt? Und toll - dass die Ausbildung auch noch umsonst ist.
Kommentar ansehen
16.10.2013 14:48 Uhr von stitch
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.10.2013 16:03 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Da hat Anonimaj vollkommen recht. Das ist nun wirklich keine allzu anspruchsvolle Arbeit, da muss man keine 40€ die Stunde zahlen. Es ist auch nicht beabsichtigt, dass die Studenten davon leben können. Das ist ein Aushilfs- bzw. Nebenjob, nicht mehr und nicht weniger.

Würde man das hier bei mir in der Stadt auch anbieten, als Mini- oder Nebenjob, ich wäre sofort dabei! Ein paar Stundenin der warmen Bahn hocken, von A nach B zuckeln, ist doch lässig!

[ nachträglich editiert von der_grosse_mumpitz ]
Kommentar ansehen
16.10.2013 16:03 Uhr von Draco Nobilis
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das überhaupt gesetzlich erlaubt?
Soweit ich dachte ist da wegen der Personenbeförderungsverantwortung irgendetwas weshalb das nicht sofort ohne weiteres jeder machen darf.

Bei BILD ist die Hetze das eine, das andere ist aber das was sie an Fakten und Informationen weglassen(falls hier der Newsschreiber nicht gepennt hat)^^
Beispiel:
Wieviel verdienen ANs bei LVB?
Wie wurde das bisher geregelt bei Spitzenlasten?
Kommentar ansehen
16.10.2013 16:04 Uhr von bigX67
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ja - natürlich nimmt sowas ausgebildeten kräften die arbeit weg bzw entwertet diese. ein strassenbahnfahrer muss halt doch mehr können, "als Gas geben, Bremsen und Klingeln".

kumpel von mir ist fahrer. den beneide ich nicht um seinen job: schicht, verteilte dienste, überstunden (welche kleingerechnet werden), stress mit den nutzer-prolls, immer neue regeln & anweisungen, arbeitsverdichtung, ab und an ein selbstmord.

für krankenhäuser benötigen wir ja auch keine fachkräfte (egal ob aus deutschland oder anderswoher), es reichen aushilfskräfte. die lernen ihre aufgaben sogar noch im job. hofft man :(.

...

es wird versucht zu "sparen", wobei auf längere sicht, die qualität des services, der benutzten geräte und der sicherheit leidet. es wird kaputt-gespart.
Kommentar ansehen
16.10.2013 17:05 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Draco Nobilis
"Soweit ich dachte ist da wegen der Personenbeförderungsverantwortung irgendetwas weshalb das nicht sofort ohne weiteres jeder machen darf."

Sie kriegen ja schon ihre Ausbildung und alle erforderlichen Scheine.

@bigX67
Du zählst die Belastungen auf. Aber mal Butter bei die Fische, was muss er können um so eine Bahn zu bewegen? Er muss wissen wie er das Ding bewegt, wie er es stoppt und eventuell wie man es neu startet wenn die Elektrik abkackt. Dazu noch die Verkehrszeichen speziell für die Straßenbahn. Und eventuell noch die Weichen stellen.

Ich lasse mich natürlich gerne eines besseren belehren.
Kommentar ansehen
16.10.2013 20:00 Uhr von Luelli
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Dracultepes
Die Anforderungen sind schon ein kleines bisschen komplexer ...
Wichtig ist zudem ein festes Verantwortungsbewustsein und ein gutes Konzentrations- und Reaktionsvermögen.
Man hat mitunter im Berufsverkehr über 100 Personen im Nacken.
Wenn man dann noch ein paar Idioten darunter hat, die den Laden aufmischen und Stunk machen, hat man schnell Probleme.
Ich würde den Job nicht für 8,40 € machen.
Höchstens vielleicht auf irgendeiner Dorfbimmelbahn, wo nicht viel los ist...
Kommentar ansehen
16.10.2013 20:11 Uhr von Pixwiz
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wir sparen - koste es, was es wolle!
Kommentar ansehen
16.10.2013 23:04 Uhr von ms1889
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
da sieht man, bayern..der letzte mist... warum trennen die sich nicht von deutschland ab. fast alle npd führer sind gebürtige bayern, csu ausländerpolitik ist klar rassistisch, bayer ist in europa führend bei abschiebungen. kursum bayern ist ein asi bundesland.
Kommentar ansehen
17.10.2013 03:41 Uhr von mr.boerse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ms1889: Wie kommst Du auf Bayern?
Leipzig ist in Sachsen.
LVB = Leipziger Verkehrs Betriebe
Kommentar ansehen
17.10.2013 07:03 Uhr von saber_
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
8,40 und als nebenjob?!

bei denen hackt es doch gewaltig im kopf.... aber hauptsache steuern und lohn sparen!


und zum fuehren einer strassenbahn gehoert deutlich mehr als bremsen, gasgeben und bimmeln...

erst vor kurzem hat ein gewisser herr das gegenteil bewiesen und dabei 80 menschen getoetet....
Kommentar ansehen
17.10.2013 08:27 Uhr von Bastelpeter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es mich mal nach Deutschland verschlägt, nehme ich lieber ein Taxi. Der Deutsche spart nun auch an der Sicherheit. Furchtbar! Das ist ein No Go!
Kommentar ansehen
17.10.2013 11:56 Uhr von maxyking
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Mann soll also neben dem Studium noch ne 2 Jährige Straßenbahnfahrer Ausbildung machen um dann enorme 8,40 zu Stoßzeiten zu verdienen also morgens von 7 bis 9 und Abends von 5 bis 7 das lohnt sich ja richtig.
Kommentar ansehen
17.10.2013 12:46 Uhr von FredDurst82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was sollen der aufschrei?
"Mann soll also neben dem Studium noch ne 2 Jährige Straßenbahnfahrer Ausbildung machen"

ne, man soll nicht, man kann, man kann das auch während der Schulzeit machen, vor dem Studium .... musst dafür auch sicher nicht den ganzen Tag inner Schule sitzen, sondern einfach einige Tests dafür absolvieren, mehr sollte das net sein - Autoführerschein hab ich auch neben der Schule gemacht, sind sicher pro Woche ein paar Stunden.

Und 8,40€ Stundenlohn sind nun wirklich okay, ich bekomme bei meinem Nebenjob grad mal 6€ die Stunde, was nun wirklich unfassbar wenig ist, dafür isses ein lockerer Job inner Videothek, trotzdem ...

Und es geht auch um Straßenbahn, nicht um Busse, da ist der Kundenkontakt überhaupt net gegeben. Glaube nicht mal, dass die überhaupt irgendwas machen müssen, außer im Notfall eingreifen und eventuell den Joystick vor bewegen, um zu beschleunigen und nach hinten, um zu Bremsen, viel mehr musste bei so ner Straßenbahn nun wirklich net machen.

Es ist halt ein weiterer Nebenjob für Studenten, was gibtsn daran jetzt schon wieder auszusetzen?
Wennde das nicht machen willst, dann machste halt was anderes - für welche, die Bafög erhalten, ist das doch ein tip top Nebenjob und zusätzlicher Verdienst ...
Kommentar ansehen
17.10.2013 12:50 Uhr von mpex3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde es machen!

Bekomme derzeit 8€ für einen Job, bei dem ich entscheiden muss, welche Antragssteller finanziell durch eine Stiftung unterstützt werden. Die Personen deren Antrag abgelehnt werden beziehen danach zu 80% Hartz 4. Dementsprechend auch eine sehr große Verantwortung.

Ist mir aber herzlich egal, komme oft stoned zur Arbeit und entscheide nach Sympathie oder komplett zufällig. Glaubt ihr an anderer Stelle läuft´s anders?
Kommentar ansehen
17.10.2013 19:22 Uhr von 24slash7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei der Straßenbahn gibt man kein Gas(oline)
sonder Strom :-)

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Unternehmen müssen auch vollen Rundfunkbeitrag bezahlen
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Kronshagen: Vor Krankenhaus angezündete Frau erliegt ihren Verbrennungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?