16.10.13 13:11 Uhr
 126
 

Sozialkassen: 2014 steigen Beitragsbemessungsgrenzen

Wer monatlich mehr als 3.937,50 Euro brutto verdient, muss mit einer Erhöhung der Sozialabgaben rechnen.

Experten haben ausgerechnet, dass der Versicherte mit Mehrkosten von bis zu 251 Euro zu rechnen hat - auf das Jahr betrachtet.

Das Bundesarbeitsministerium hat dazu geäußert, dass die breite Bevölkerungsmasse oder der Durchschnittsverdiener davon unberührt bleibt. Vielmehr sollen Spitzenverdiener gehindert werden sich aus der Finanzierung der Sozialversicherung zu verabschieden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Finanzierung, Einkommen, Sozialversicherung
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2013 13:20 Uhr von KifKif
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
achja die gute alte Beitragsbemessungsgrenze.

Deren einzigster Sinn darin besteht, alle etwas besser Verdienenden davor zu schützen, ja nicht zu viel in die Sozialkassen einzubezahlen.

Eine Anhebung auf 10 000 oder 20 000 € , und die Sozialkassen wären gefüllt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?