16.10.13 12:48 Uhr
 119
 

Nach Riesenspende von BMW an CDU: Opposition will Obergrenze bei Zahlungen

Die BMW-Eigner der Familie Quandt hatten an die Union eine Spende in Höhe von insgesamt 690.000 Euro überwiesen, was Kritik hervorrief und den Ruch von Lobbyismus hat (ShortNews berichtete).

Die derzeitige Opposition von Rot-Grün möchte nun die Spenden begrenzen und diese bei 100.000 Euro pro Jahr deckeln.

"Wir wollen Unternehmensspenden abschaffen, um den Einfluss durch solche Großspenden, die man als Parteiführung ja gar nicht mehr aus dem Kopf kriegt, etwas abzumildern", so der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, BMW, Spende, Opposition, Lobbyismus
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN