16.10.13 12:43 Uhr
 40
 

Im Jahr 2013 kam es vermehrt zu Unfälle mit Wildtieren.

Aus einer Statistik des Deutschen Jagdverbandes (DJV) geht hervor, dass die Zahl der Verkehrsunfälle mit Wildtieren in der Saison 2012/2013 um sieben Prozent gestiegen ist. Bundesweit wurden 210.000 Wildunfälle registriert.

Dabei wurden 20 Menschen getötet und circa 3.000 verletzt. Rapid in die Höhe schnellten mit 22.000 Zusammenstößen die Unfälle mit Wildschweinen. Das entspricht einer Steigerung um 29 Prozent. 180.000 Zusammenstöße gab es mit Rehen, was einer Steigerung um fünf Prozent entspricht.

Ein Projekt von ADAC, Jagdverband und Institut für Wildbiologie in Göttingen zeigt vielversprechende Ergebnisse. Auf diversen Teststrecken konnte man die Unfallzahlen mit Hilfe von Duftzäunen und blauen Reflektoren an den Begrenzungspfählen um 80 Prozent senken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Jahr 2013, Wildunfall
Quelle: www.muensterschezeitung.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?