16.10.13 12:42 Uhr
 387
 

Portugal: Schüler wollte "Massaker-Rekord" bei Amoklauf aufstellen

Ein 16-Jähriger wollte in der portugiesischen Stadt Massamá einen "Massaker-Rekord" aufstellen.

Der Schüler lief Amok und stach dabei fünf Personen nieder, bevor ihn die Polizei fassen konnte.

Zunächst legte der Teenager eine Explosion und versetzte damit alle in Panik, zudem hatte er Pfefferspray dabei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rekord, Schüler, Amoklauf, Portugal, Massaker
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2013 13:02 Uhr von Maverick Zero
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Na, welches (Computer-)Spiel war diesmal der Auslöser?
Welches "Kinderhirn-Umprogrammier-Spiel" hat aus dem vorbildlichen Jugendlichen aus intakter Familie mit großem Freundeskreis und guten Noten in der Schule den irren Amokläufer gemacht? Hm?
Kommentar ansehen
16.10.2013 13:21 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Massaker-Rekord" mit Messer, Spiritus und Pfefferspray?

Amokläufer sind auch nicht mehr das, was sie mal waren.

Wer Ironie findet, darf sie behalten.
Kommentar ansehen
16.10.2013 14:49 Uhr von NoPq
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Messer und Pfefferspray ^^ http://wpmedia.news.nationalpost.com/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?