16.10.13 11:49 Uhr
 307
 

Dortmund: Bulgarische Polizei macht Jagd auf osteuropäische Kriminelle

Die Dortmunder Nordstadt versinkt durch die Armutszuwanderer aus Osteurapa immer mehr in der Kriminalität. Alleine in Dortmund leben über 4.000 Menschen aus Bulgarien und Rumänien.

Die bulgarische Polizei soll daher die Dortmunder Beamten bei der Bekämpfung von Straftaten unterstützen.

Insbesondere geht es um Straftaten wie Raub, Diebstahl, Menschen- und Drogenhandel.


WebReporter: Joker01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Dortmund, Jagd, Kriminelle
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2013 11:49 Uhr von Joker01
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
...und die EU und Politik schaut munter zu, wie die Städte von solchen Kriminellen unterwandert wird.
Kommentar ansehen
16.10.2013 11:54 Uhr von BlackMamba61
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
......Klickt nicht AUF DAS BILD.....

SN-> Und die bulgarische Polizei wird dann in 1 Jahr
Hartz4 beantragen...

[ nachträglich editiert von BlackMamba61 ]
Kommentar ansehen
16.10.2013 12:05 Uhr von pjh64
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Dortmund ist ein Kriminelles Nest aus Armut, Nazihochburg und Ausländerkriminalität. Ein einziges Ghetto, so wie die es da oben wollen.

In Dortmund kriminelle zu jagen gleicht der Heusuche im Nadelhaufen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?