16.10.13 09:27 Uhr
 165
 

Deutsche verschicken 168 Millionen SMS täglich

In Deutschland werden so viele SMS wie noch nie verschickt. Trotz Konkurrenzanwendungen wie die Messenger von WhatsApp oder Facebook, schreiben die Deutschen mehr SMS als je zuvor.

Laut einer aktuellen Marktstudie des Branchenverbands VATM verschicken die Deutschen 168,3 Millionen Kurznachrichten pro Tag, das sind rund 8,6 Millionen mehr als im letzten Jahr.

Telefonieren über das Handy wird auch immer "beliebter", aktuell sind es 309 Millionen Minuten/Tag. 2012 waren es noch 300 Millionen Minuten täglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: valdaora
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Deutsche, SMS
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2013 09:32 Uhr von brycer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Liegt das vielleicht daran dass auch die Zahl der Handynutzer immer weiter steigt?
Immerhin ist eine Steigerung um 3 - 5% (Telefonierminuten - SMS) ja auch nicht unbedingt die Welt.
Solche absoluten Zahlen haben irgendwie keinerlei Aussagekraft. Auf ein geändertes Nutzerverhalten lässt das zumindest noch lange nicht schließen.
Kommentar ansehen
16.10.2013 09:45 Uhr von pjh64
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Seit es verbreitet mobile Internetzugänge gibt, stirbt SMS bei mir persönlich immer mehr aus. Es wird höchstens noch benutzt für Leute, die keine Datenflat/kein Smartphone haben, und sind selbst da über die gängigen Sprach-Pakete abgedeckt. Ebenso das normale Telefonieren mit dem Handy. Es wird immer seltener nötig, diese antiquierten Umwege zu gehen.
Kommentar ansehen
16.10.2013 12:40 Uhr von FiesoDuck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..168 Millionen SMS täglich...
Oje, der arme BND muss wohl Personal aufstocken.
http://ruthe.de/...
Kommentar ansehen
18.10.2013 10:07 Uhr von kritzz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich persönlich nutze auch eher Messenger, aber m.E. liegt es zum einen an der erwähnten Zugänge an Mobilfunknutzern und auch daran, das SMS stellenweise nichts mehr kosten.

Wenn ich bedenke, das ich in Messengern bereits mehrere zehntausende Nachrichten versendet habe... bei einem SMS Preis wie damals 19 cent pro Nachricht, wären da schon ein paar tausend Euro drin gewesen :D
Kommentar ansehen
22.10.2013 11:18 Uhr von splashscreen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
168 Millionen SMS? Ich dachte die SMS wäre wie die Dinosaurier schon längst ausgestorben...

[ nachträglich editiert von splashscreen ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?