16.10.13 07:22 Uhr
 3.130
 

Frankreich: Vermeintliche Geldfälscher bezahlten nur mit Ein-Euro-Münzen

Ein Hotelbesitzer in Bagnolet (Paris) rief die Polizei, nachdem zwei chinesische Touristen zum zweiten Mal ihre Hotelnacht für 70 Euro mit Ein-Euro-Münzen bezahlt hatten.

In ihrem Hotelzimmer wurden weitere 3.700 Münzen gefunden. Doch wie sich später herausstellte war der Verdacht, dass es sich um Geldfälscher handelt, unbegründet. Bank-Experten überprüften die Münzen und bescheinigten ihre Echtheit.

Die beiden Männer haben Freunde in China, die einen Schrotthandel betreiben. Tausende europäischer Autowracks werden nach China verschifft. Die Fahrzeuge werden dort sorgfältig untersucht und die häufigsten Wertsachen, die vom Vorbesitzer darin vergessen werden, sind Ein-Euro-Münzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Euro, China, Frankreich, Geldfälscher
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sagte Nostradamus Donald Trump voraus?
Donald Trump behauptet: "Ich mag das Twittern gar nicht"
Bayern: Polizei stellt Waffensammlung mit zwei VW-Bussen sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2013 08:02 Uhr von Syrok