16.10.13 06:20 Uhr
 1.354
 

USA Haushaltsstreit: Zentralbanken bereiten sich auf Lehman-Szenario vor

Als 2008 die US-Investmentbank "Lehman-Brothers" zusammenbrach, gerieten die Anleger in Panik. Weltweit stürzten die Börsen ab, die Vergabe von kurzfristigen Krediten kam zum Erliegen. Die Zentralbanken der Welt fürchten ein ähnliches Szenario durch den US-Haushaltsstreit.

Nach Informationen der Nachrichtenagentur "Bloomberg" wurden auf dem Treffen des Internationalen Währungsfonds bereits Handlungsoptionen für den Crash diskutiert. Früheres Einlenken in der Schuldenfrage sei kein Garant, dass auch diesmal alles glatt laufen wird.

Die Spitzenvertreter von Republikanern und Demokraten arbeiten unterdessen an einer Übergangslösung, um eine kurzfristige Entschärfung für den aktuellen Haushalt herbeizuführen. Nach einer Einigung im Senat ist jedoch noch die Zustimmung im Repräsentantenhaus erforderlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ouster
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Schuldengrenze, Haushaltsstreit
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2013 07:04 Uhr von dasganze
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
die werden schon noch rechtzeitig dollars drucken. ich frag mich nur, wer da eigentlich wirklich gegen wen kaempft!
Kommentar ansehen
16.10.2013 08:35 Uhr von hxmbrsel
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist alles kalkül, von einigen wenigen Möchtegern Machthabern.
Morgen läuft wieder alles so wie es gewesen ist!
Kommentar ansehen
16.10.2013 08:59 Uhr von BringSun
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Zahlungsunfähigkeit der USA und den damit verbundenen Crash wäre das beste, was der Menschheit passieren kann.

Leider wird dies nie passieren..
Kommentar ansehen
16.10.2013 09:17 Uhr von RainerLenz
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich bin nun gespannt wann perisecor hier auftaucht und uns erklärt warum es nie zu einer zahlungsunfähigkeit kommen wird ;)
Kommentar ansehen
16.10.2013 10:55 Uhr von pjh64
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@BringSun

Prinzipiell wäre es natürlich gut, weil dann niemand mehr von der Hand weisen kann, daß unser Wirtschaftssystem untragbar ist. Praktisch gesehen, sind die Menschen darauf nicht vorbereitet, und wären mitunter in lebensbedrohlicher Weise aufgeschmissen, weil sie durch die Politik der letzten Jahrzehnte in die Abhängigkeit gezwungen wurden, und wehrlos vor dem Kollabs stehen.
Kommentar ansehen
16.10.2013 12:50 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenns nach mir geht würde ich das ja etwas umschreiben :D

Dank der US-Regierung haben die Banken wieder einen Grund gefunden um die Wirtschaft Crashen zu lassen, die vorbereitungen laufen unter hochdruck da der Crash vollzogen werden muss bevor die Regierungsmitglieder sich einigen. :D

Ein Spannendes Kopf an Kopf rennen mit Live Moderation direkt aus der Börse. :D

[ nachträglich editiert von Child_of_Sun_24 ]
Kommentar ansehen
16.10.2013 13:30 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ RainerLenz

Du bist doch gar nicht an Fakten und Erklärungen interessiert.
Kommentar ansehen
16.10.2013 14:00 Uhr von Justus5
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Selbst im Worst-Cast in USA gibts keinen Crash. Wir geben einige Hundert Punkte ab, vielleicht 300-600 im Dax. Das wars dann.
Gestern Allzeithoch im Dax - selbst schlimmes US-Szenario ist bereits eingepreist.
Kommentar ansehen
16.10.2013 16:48 Uhr von pjh64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Justus5:

Das kann nicht dein Ernst sein. Unsere Wirtschaft ist dermaßen durchamerikanisiert, daß ein Crash in den USA unweigerlich auch überspringen würde. Das Allzeithoch im DAX könnte sogar ein erstes Zeichen sein. Je höher der Flug, desto tiefer der Fall. Der ganze Börsenmarkt ist eine einzige Blase und hat mit der Realwirtschaft rein garnichts mehr zu tun. Das selbe Spiel haben wir in den 20ern auch erlebt, in gleicher Konstellation. Da dauerte es keine 2 Tage bis der Crash auch hier ankam. Zu dieser Zeit verlief der Handel aus technischen Gründen allerdings noch viel langsamer, Ich hab keine Ahnung, wie du so naiv sein kannst.
Kommentar ansehen
19.10.2013 20:19 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pjh64:
Ich und naiv?
Ich hab jedenfalls in dieser Woche mit Zertis so viel verdient wie im ganzen September. Meine Einschätzung traf hervorragend ein.
Ich verdien gern mit meiner Einschätzung, auch wenn Du sie als naiv ansiehst.
Übrigens: Ich geh von weiteren Allzeithochs bereits demnächst aus.
;)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?