15.10.13 21:39 Uhr
 188
 

Frankfurt: Demonstration im Bankenviertel

Diesen Dienstag demonstrierten mehr als hundert Menschen im Frankfurter Bankenviertel gegen Spekulationen mit Lebensmitteln. Sie machten ihre Meinung deutlich, dass Finanzunternehmen mit Risiko-Wetten auf Lebensmittelpreise das Welt-Hungerproblem vergrößern würden.

Den Veranstaltern zufolge unterschrieben über 50.000 Menschen bei einer Petition gegen die Spekulation von Lebensmitteln. Laut Oxfam-Mitarbeiterin Adréana Peitsch sei es unhaltbar ,dass in einigen Entwicklungsländern Menschen bis zu 80 Prozent ihres Gehaltes für Nahrung ausgeben müssten.

Deutsche Bank und Allianz würden auf die Schwankenden Preise bei Agrarrohstoffe spekulieren und dies auf dem Rücken der Armen. Dies wurde jedoch von den beiden Konzernen zurück gewiesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: call_me_a_yardie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankfurt, Demonstration, Bankenviertel
Quelle: www.fr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?