15.10.13 21:30 Uhr
 6.974
 

Paris: Mann wohnt 15 Jahre lang in 1,56-Quadratmeter-Zimmer für 300 Euro Miete

In Paris herrscht bekanntlich Wohnungsnot. Ein Mann lebte 15 Jahre lang in einer Mini-Wohnung von 1,56 Quadratmeter für mehr als 300 Euro Miete und verklagte am heutigen Dienstag nun die Vermieterin, weil sie behauptet hatte, dass die Wohnung vier Quadratmeter habe.

Der Mann fordert die Rückzahlung von fünf Jahren Miete (19.000 Euro) und 5.000 Euro Schadenersatz. "Man kann dort Kartons lagern oder Besen, aber keine Menschen", so Samuel Mouchard von der Stiftung Abbé Pierre.

"Man gewöhnt sich dran", so die Antwort des Klägers, auf die Frage wie er so habe leben können. Mittlerweile lebt der Mann in einer Sozialwohnung mit 40 Quadratmeter. "Das ist riesig."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Euro, Paris, Miete, Zimmer, Quadratmeter
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher wurde wuschig, als ihn seine Tochter streichelte
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2013 21:36 Uhr von Katerle
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
wird vielleicht ein nachbau der besenkammer des bobble sein :-D
Kommentar ansehen
15.10.2013 21:38 Uhr von Johnny Cache
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
1,56m²? Da ist ja schon ein normales Bett größer!
Kommentar ansehen
15.10.2013 21:55 Uhr von Montrey
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Wie hat er geschlafen ? Was machte er wenn er mal Besuch bekam ? :D
Kommentar ansehen
15.10.2013 22:01 Uhr von quade34
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Ist doch eine herrliche Übertreibung, wie immer.
Kommentar ansehen
15.10.2013 23:43 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Deswegen auch nur eine Rückforderung für die letzten 5 Jahre.

Ich frag mich aber auch, wie man in so einer Besenkammer leben kann. Da kann man sich nicht mal ein Bett reinstellen...
Kommentar ansehen
16.10.2013 01:19 Uhr von Angel_Martin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube, das nennt man "Wohnklo"!
Kommentar ansehen
16.10.2013 01:23 Uhr von Hanna_1985
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Kochen, waschen, schlafen, Besitz auf so einer Fläche. 15 Jahre lang? Ja. Genau.

Er hätte sich doch leicht was anderes suchen können... Viel mitzunehmen hatte er ja wohl nicht...

[ nachträglich editiert von Hanna_1985 ]
Kommentar ansehen
16.10.2013 02:59 Uhr von iphonemann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er selber war wohl auch klein, ich mit meinem 1,86m muss mich strecken beim schlafen, sonst ist man ja überhaupt nicht ausgespannt.
Kommentar ansehen
16.10.2013 05:45 Uhr von bpd_oliver
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
War er der Mieter?
http://www.youtube.com/... *g*
Kommentar ansehen
16.10.2013 06:06 Uhr von montolui
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...wenn er tapeziert, passt er nicht mehr rein...
Kommentar ansehen
16.10.2013 08:30 Uhr von Katatonia
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Schöne Ente!

Die News ist natürlich totaler Quatsch. So wenige Quadratmeter sind vollkommen abwegig, weil das noch nicht einmal einer Matratze zum Schlafen entspricht. Ein Foto gibt es ja auch nicht zu sehen.

Wahr ist allerdings, sobald der Vermieter in den Quadratmeterangaben schummelt, muss er rückwirkend die zu viel gezahlte anteilige Miete an den Mieter zurück zahlen. Zumindest in Deutschland.
Kommentar ansehen
16.10.2013 08:30 Uhr von der_robert
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
also wenn man innerhalb von 15 jahren keine 1,56m² von 4m² unterscheiden kann dann hat mans nicht besser verdient ...
Kommentar ansehen
16.10.2013 09:27 Uhr von chaoskraehe
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@der_robert
Die Grundfläche betrug 4m². Allerdings wurden die Dachschrägen nicht miteinberechnet, die sich dann natürlich mindernd auswirken. So kommt es auch auf 1,56m². Allerdings wird dies nur in der Quelle erwähnt. Die Frage ist, wüßtest Du sofort, wie Du die Dachschrägen berechnen müsstest? Oder, dass sie die Grundfläche mindern? Er wußte es anscheinend nicht und ihn deswegen als dumm hinzustellen, wie es einige hier machen, finde ich übertrieben.
Kommentar ansehen
16.10.2013 12:18 Uhr von luebbie29
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn der Mann tatsächlich 15 Jahre dort in 1,56qum wohnte, sollte er sich mal besser vom Arzt untersuchen lassen, aber weiter oben.Die ganze Infrastruktur des Raumes muss ja in Puppenhausgrösse exestiert haben.Wäre er ein Liliputaner von ca 60cm Größe, hätte man den Raum als 4,0 qum,bezeichnen können,im Verhältnis.Vielleicht war dem so und die Vermieterin hatte das Komma vergessen.lol
Kommentar ansehen
16.10.2013 15:30 Uhr von ShortiesSammler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Wohnung ist zwar nur 1,56m² aber dafür unheimlich hoch ;)
Kommentar ansehen
16.10.2013 20:33 Uhr von jetzaber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
40 m²: "Das ist riesig."
Süß. ^^

Ich hab selber mal auf 12 m² gelebt, war kein Problem, da lernt man evtl. zu improvisieren.
Aber eins kann ich bestätigen: 40 - 50 m² kommen einem hinterher tatsächlich riesig vor. Besser das! Voll der Palast, ey! :D

[ nachträglich editiert von jetzaber ]

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg
Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?