15.10.13 19:23 Uhr
 602
 

Horror-Unfall: Rennfahrer Sean Edwards starb bei einer Testfahrt

Der 26-jährige Rennfahrer Sean Edwards war bei einer privaten Testfahrt am Dienstag der Beifahrer eines 20-jährigen Schülers aus Brisbane.

Der Porsche 996 kam von der Strecke ab und krachte in einen Reifenstapel. Edwards hatte keine Überlebenschance und der Fahrer wurde auf der Intensivstation mit lebensbedrohlichen Verletzungen aufgenommen.

Sean Edwards war der Sohn des ehemaligen Formel-1-Piloten Guy Edwards.


WebReporter: _Fuchsi_
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Horror, Testfahrt
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2013 19:29 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ein tragischer Unfall und wirklich ein großer Verlust für die Motorsport-Welt.

Noch tragischer ist, dass er im Film "Rush" seinen Vater spielte, der damals Nikki Lauda (mit anderen) aus dem brennenden Wrack befreite und jetzt selbst in den Flammen umkam.

Nachdem er dieses Jahr bereits die 24h von Dubai und am Nürburgring gewonnen hatte, standen seine Chancen auf einen Sieg im Porsche Supercup sehr gut.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?