15.10.13 18:43 Uhr
 368
 

WM-Qualifikation: Türkei trifft auf Niederlande

Am heutigen Dienstagabend trifft die Türkei bei der WM-Qualifikation auf die Niederlande. Ein Sieg über die Niederländer würde für die Türken die sichere Teilnahme an den Play-offs bedeuten.

Die Niederländer haben in den WM-Qualifikationsspielen bislang noch kein einziges Spiel verloren, doch die Türken könnten diese Siegesserie heute Abend beenden.

Die türkischen Sportfachzeitschriften fragen, "Tamam oder Devam" (zu deutsch: "genug oder weiter"?). "Ich denke Rumänien wird Estland besiegen und ich hoffe, dass wir die Türkei schlagen" so Cheftrainer der "Elftal", Van Gaal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Türkei, WM, Niederlande, Qualifikation, WM-Qualifikation
Quelle: www.ligablatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2013 18:51 Uhr von RainerLenz
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
abwarten und tee trinken ;)

schauen wir mal wer am ende die nase vorn hat

[ nachträglich editiert von RainerLenz ]
Kommentar ansehen
15.10.2013 19:00 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die Niederlande haben genug Vorsprung, dass sie das heutige Spiel locker angehen können und ihre wichtigsten Spieler schonen werden. Und die, die spielen, werden auch nicht um jeden Preis ihre Knochen riskieren.

Die Chancen stehen nicht schlecht, dass die Türkei zumindest in die Playoffs kommt....einen wirklich ernstzunehmenden Gegner haben sie zumindest heute nicht.
Kommentar ansehen
15.10.2013 19:11 Uhr von Frambach2
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Faktisch spricht tatsächlich alles gegen die Jungs von Fatih Terim, zumal Holland seines Zeichen, (siehe 8-1 Ungarn) keine Gastgeschenke zu verteilen pflegt. Aber ein jeder, der Grundkenntnisse über die Materie Fußball besitzt, wird explizit zu bestätigen wissen, dass dieser zuweilen durchaus die eine oder andere Kuriosität parat hält. Mit Wunschdenken und Stoßgebet gen Himmel, ist der Sieg jedoch nicht zu erringen, die Jungs müssen (und werden hoffentlich!!!!!!!) sich den A. aufreißen, um sich die 3 Punkte mit Engagement und Willensstärke zu holen. p.s Die Hoffnung stirbt zuletzt....:/
Kommentar ansehen
15.10.2013 19:26 Uhr von Tamerlan
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Zitat ouster:
"Wieso wohnen so wenig Türken in der Türkei?"
--
Was hat die Frage überhaupt mit dieser Sportnews zu tun? Unabhängig davon, dass die Frage mehr als dumm ist und wie so oft in News über die Türkei, einfach nur Türken schlecht machen soll. Motto scheint da mittlerweile "Hauptsache Hetze" zu sein, wie man auch an Usernamen wie "hetzer1" sieht..

Naja, wird auf jeden Fall ein spannendes Spiel, vielleicht kommt die Türkei sogar mal weiter.^^
Kommentar ansehen
15.10.2013 20:22 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@AktenJoe

Bist auf nem gutem Weg, momentan steht es 1:0 für die Niederlande.
Kommentar ansehen
15.10.2013 20:42 Uhr von FrankaFra
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Hub Hub Holland.
Kommentar ansehen
15.10.2013 22:57 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@SKJ

Nur interessehalber: Was verstehst du unter einer "richtigen Nationalmannschaft"?



"Das ganze Stadion hat die Niderländer bejubelt.."

Na, dann haben die Türken aber nicht gerade so gekämpft, wie sie es angekündigt haben, wenn sogar die eigenen Leute für den Gegner jubeln.....

Aber muss wirklich eine gute Leistung der Niederländer gewesen sein, fast eine Halbzeit mit 10 Mann zu gewinnen.

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
17.10.2013 02:09 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@SKJ

Hehe....dann schauen wir mal:

Boateng: geb. in Berlin
Gündogan: geb. in Gelsenkirchen
Khedira: geb. in Stuttgart
Özil: geb. in Gelsenkirchen
Podolski: geb. in Gliwice, Polen, Oberschlesien -> deutsche Aussiedler
Klose: geb. in Opole, Polen, Schlesien -> deutsche Aussiedler

Werfen wir mal einen Blick auf die türkische Nationalmannschaft:
Aykut Demir: geb. in Bergen op Zoom, Niederlande
Ersan Gülüm: geb. in Carlton (Victoria), Australien
Hasan Ali Kaldirim: geb. in Neuwied, Deutschland
Ömer Toprak: geb. in Ravensburg, Deutschland
Hakan Calhanoglu: geb. in Mannheim, Deutschland
Olcay Sahan: geb. in Düsseldorf, Deutschland
Gökhan Töre: geb. in Köln, Deutschland
Cenk Tosun: geb. in Wetzlar, Deutschland

Also auch nicht alle "gebürtige und 100% Türken".... ;-)

oder schauen wir uns doch mal die italienische Nationalmannschaft an:
Thiago Motta: geb. in Sao Bernardo do Campo, Brasilien
Pablo Daniel Osvaldo: geb. in Buenos Aires, Argentinien
Giuseppe Rossi: geb. in Clifton, New Jersey, USA
und natürlich:
Mario Balotelli: geb. in Palermo, Italien

Vor allem letzteren würde ich jetzt nicht unbedingt als "100% Italiener" bezeichnen, oder?

Und jetzt?

Welche dieser drei Mannschaften ist nun "gebürtig und 100%ig"?


Deine "Logik" hinkt also "etwas" und enthält auch eine Prise Rassismus.... tststs

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?