15.10.13 18:16 Uhr
 3.716
 

Bonn: Fitnessstudiobetreiber diskriminiert Menschen mit Migrationshintergrund

Ein gebürtiger Iraner beschuldigt die Betreiber eines Fitnessstudios der Diskriminierung. Seine Tochter wollte sich anmelden, wurde aber ohne Begründung abgelehnt.

Auch andere Personen mit Migrationshintergrund sind betroffen.

Der Vater der abgelehnten 16-Jährigen will erfahren haben, dass im Moment ein Aufnahmestopp anberaumt sei. Ein Mitschüler des Mädchen, ebenfalls Perser, sagte aber, er sei während des angeblichen Sperrzeitraumes ohne Probleme aufgenommen worden. Er hat einen deutschen Familiennamen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bonn, Fitness, Diskriminierung, Migrationshintergrund
Quelle: www.general-anzeiger-bonn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2013 18:23 Uhr von RainerLenz
 
+42 | -13
 
ANZEIGEN
ah, jetzt wird also der migrationshintergrund wieder ausgepackt

gibt nichts dazu zu sagen, jeder denke sich sein teil ;)

[ nachträglich editiert von RainerLenz ]
Kommentar ansehen
15.10.2013 18:30 Uhr von Pils28
 
+39 | -5
 
ANZEIGEN
Ich glaube, ich bin einer von 5 Deutschen im Gym. ;-)
Kommentar ansehen
15.10.2013 18:31 Uhr von ykay
 
+42 | -25
 
ANZEIGEN
"Der Vater der abgelehnten (!!!!!!!!!!!)16-Jährigen(!!!!!!!!!!!) will erfahren."
Ich verstehe die Menschen allgemein nicht.
Wer lässt es zu, dass seine eigene Tochter sich zu einer Kante entwickelt in den frühen Jahren.
Und am Ende heißt es, Schule nicht gepackt - werd Bodybuilder!

Ich bin selbst Türke (bevor jemand wieder etwas von mir meldet und mich als Nazi abstempelt), aber es stimmt wirklich, das allgemein Araber nicht ganz ticken.

Hätte ich eine eigene Tochter tanzt sie, bis sie 18 ist, nach MEINER Pfeife(natürlich mit Freiheiten, aber eben solche "wichtigen" Entscheidungen genehmige nur ich).
Ich hab echt kein Bock auf Gesülse, wie "Papa, Papa - ich konnte in der Schule nicht aufpassen, weil ich mich auf mein Training konzentrieren musste.

Was für Probleme die Menschen heutzutage machen, unnormal.
Dann lässt er eben die Leute mit "Migrationshintergrund" nicht rein.
Tut mir echt Leid das sagen zu müssen, aber wenn beispielsweise ein gewisser Kreis immer nur den Vollidioten einer Rasse/Kultur begegnet, dann kann man sowas erwarten.
Und wenn der Vater was ich bestimmt vermute, nicht fließend deutsch sprechen kann, dann ist es kein Wunder warum die Tochter abgelehnt worden ist.
Ich kriege bei sowas Hasskicks OHNE SCHEIß!
Nur wegen diesen Vollidioten, die sich alles in den Arsch reinstecken wollen leiden wir integrierten darunter.
Manchmal gucken mich Leute grundlos an, als ob ich ein Terrorist wäre, nur weil ich z.b mal kurz türkisch gesprochen habe.
Das Wirtschaftssystem in Deutschland funktioniert, aber die Gesellschaft ist dermaßen im Arsch.

[ nachträglich editiert von ykay ]
Kommentar ansehen
15.10.2013 18:33 Uhr von ykay
 
+14 | -17
 
ANZEIGEN
@benjaminx

Genau das meinte ich in meinem Beitrag über dir, aber mit dem Zusatz, dass du mal wie die meisten anderen ein scheiß Vorurteil habt.
Was hat ein Gebetsraum in einem Fitnessstudio zu suchen!????
Kommentar ansehen
15.10.2013 18:45 Uhr von Schnulli007
 
+21 | -8
 
ANZEIGEN
Dann sollen sie sich doch ein Studio suchen, wo Ali oder Mahmut Chef ist.
So what?
Kommentar ansehen
15.10.2013 19:02 Uhr von Bud_Bundyy
 
+8 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.10.2013 19:30 Uhr von supermeier
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
@mapf111

"Ganz einfach, das FItness-Studio einigen Arabern und Türken nennen, die werden den Laden auseinandernehmen und den Almans dort heftige Erziehungsschellen verpassen. Ihr müsst euch über Deutschenfeindlichkeit nicht wundern ihr Halbstarken"

Du bestätigst also die Minderwertigkeit einer gewissen Klientel?

@News
Im Allgemeinen nennt man so etwas Personen- Kundenschutz und es hat mit Sicherheit einen mehr als gerechtfertigten Grund für das Handeln des Studiobetreibers.

Immer wieder lustig die Ausraster wenn bestimmte Gruppen mal wieder nicht in ein Lokal kommen, weil sie nicht raffen warum ihre stressbefreiten Brüdaa doch rein dürfen.
Kommentar ansehen
15.10.2013 19:41 Uhr von Tropan01
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Perser ist perser und das sieht man dem auch an ! egalw as er für ein namen hat also packt die nazikeule wieder ein
Kommentar ansehen
15.10.2013 19:42 Uhr von expert77
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.10.2013 20:18 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.10.2013 20:20 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.10.2013 20:20 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@hetzer1
zitat: "Da gilt das Hausrecht. Der Betreiber alleine entscheidet, wer rein darf und wer nicht."

genauso ist es!

@ykay
zitat: "Wer lässt es zu, dass seine eigene Tochter sich zu einer Kante entwickelt in den frühen Jahren"

ich glaube du verwechselst fitness mit bodybuilding.
Kommentar ansehen
15.10.2013 20:42 Uhr von Pixwiz
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
oha....

jetzt aber mal schnell alle verfügbaren keulen raus, bitte anstellen zum rundumschlag...

wenn der chef net will, dann will er net - das ist gaaaaanz einfach. könnte man einfach mal akzeptieren - das würde nämlich auch gleichzeitig entsprechenden respekt bekunden.

geht aber net - weil ja die schlimmen deutschen nazis gegen alles was haben. vor allem gegen migranten.

aber machen wir mal wieder lieber die presse, zentralräte, anwälte und gerichte mobil, weil wir ... mimimimimimimi.

meine fresse, es reicht langsam aber sicher wirklich. wenn ich den artikel meinem chef zeige, ich wette der weiss wieder mal nicht ob er heulen oder lachen soll.
Kommentar ansehen
15.10.2013 21:19 Uhr von CrazyWolf1981
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Problemgruppen würde ich auch außen vor lassen. Einfach aus der Erfahrung raus. Tochter wollte sich anmelden. Dann reicht ein Blick eines anderen Kunden oder des Inhabers, und man ist wegen gekränkter Ehre dran. Also schließt der Inhaber sowas aus, in meinen Augen zur eigenen Sicherheit und der Sicherheit seiner Kunden. Hat man ja auch grad wieder am Alexanderplatz gesehen.
Genauso würde ich mich auch verhalten wenns um Wohnungsvermietung geht oder bei der Einstellung von Mitarbeitern. Da wird sonst auch mal darauf geklagt, dass man seine Religion in der Arbeit ausüben kann und sonst was. Oder dass die Gruppen sich selten für Recht und Gesetz interessieren. Und so lange die Problemfälle nicht nur wenige Einzelfälle sind (wie gerne schöngeredet) sondern eher der überwiegende Teil, haben die es sich selbst zuzuschreiben. Leider zu Lasten der wenigen anständigen Einzelfälle die vorbildlich integriert wurden.
Getroffene Hunde bellen, und schon bei der Reaktion mit der Nazikeule zeigt sich doch, dass der Inhaber des Studios einen guten Grund für sein Handeln hatte.
Kommentar ansehen
15.10.2013 21:25 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.10.2013 21:25 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.10.2013 22:00 Uhr von Brock70
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Mal ganz offen und ehrlich... Ich war auch eine Zeit lang im Studio! Es gibt 2 Arten von sporttreibenden "Ausländer", diejenigen, die dort nur ihren Sport machen wollen, freundlich bleiben, und sonst nicht weiter (negativ) auffallen. Und die, die in einer Gruppe auflaufen, in einer Gruppe trainieren, ziemlich lautstark und aggressiv auftreten, und nicht nur dadurch, sondern auch mit Ihrem sonstigen "Gruppenverhalten" dann gleich mehrere Geräte für längere Zeit ganz blockieren. Da nicht jedes Studio von jedem Gerät 2 oder sogar mehr Geräte stehen hat, fällt dann für den einen oder anderen Studiobesucher gleich eine ganze Trainingseinheit aus. Sagt man was, wird man bestenfalls schief angeguckt... ICH kann den Studiobetreiber verstehen!
Es tut mir nur leid für diejenigen mit ausländischem Namen, die sich ganz bewusst NICHT so negativ verhalten und dann aber dennoch darunter leiden müssen.

P.S.: Es gibt aber auch genug Deutsche die sich wie beschrieben schlecht benehmen! Kindsköpfe halt...
Kommentar ansehen
15.10.2013 23:55 Uhr von Brain.exe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Vater will erfahren haben das angeblich aufnahmestop herrscht.
Ein anderer, ebenfalls ein Ausländer, wurde aber angenommen.
Ist es dann wirklich Diskriminierung wegen Migrationshintergrund?
Aber die Nazi Keule ist sowieso alles was diese Ausländer können wenn sie abgelehnt werden. Es ist ja nicht möglich das es andere gründe gibt. Asoziales Pack!
Kommentar ansehen
16.10.2013 02:46 Uhr von iphonemann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hat wohl eher damit zu tun, das die Tochter bestimmt mit Schleier und Kopftuch ist, oder Fett und Hässlich wie die Nacht ist, der Besitzer wollte bestimmt kein Stress und seine Kunden verschont lassen.
Kommentar ansehen
16.10.2013 11:00 Uhr von Slevin-Kelevra
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ 4. Post (ykay):

Alter, du hast echte Probleme...

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?