15.10.13 17:47 Uhr
 1.350
 

Bolivien: Archäologen entdecken Inka-Gold im Titicaca-See

Unterwasserarchäologen haben im Titicaca-See in Bolivien einen großen Inka-Schatz entdeckt. Bislang wurden 2.000 Artefakte gefunden, teilt der belgische Wissenschaftler Christophe Delaere mit.

Der Schatz besteht unter anderem aus Gold, Silber, Knochen und Keramik. Die Objekte stammen aus mehreren Zeitperioden. Manche Artefakte sind 500 bis 800 Jahre alt.

Die Entdeckung gilt als so bedeutend, dass Präsident Evo Morales bei der Präsentation anwesend war. Die Ausgrabung wird vom bolivianischem Kultusministerium und von der belgischen "Université Libre de Bruxelles" finanziert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gold, Bolivien, Inka, Titicaca-See
Quelle: voiceofrussia.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Riss im Eis: Forschungsstation in der Antarktis wird geschlossen
Bestand der Schneeleoparden dramatisch gesunken
Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein NPD-Verbot: Bundestagspräsident Norbert Lammert hält Urteil für richtig
Mittelmeer: Boot mit 180 Flüchtlingen an Bord gesunken
Servicestellen verteilen nun auch Termine beim Psychotherapeuten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?