15.10.13 17:47 Uhr
 1.352
 

Bolivien: Archäologen entdecken Inka-Gold im Titicaca-See

Unterwasserarchäologen haben im Titicaca-See in Bolivien einen großen Inka-Schatz entdeckt. Bislang wurden 2.000 Artefakte gefunden, teilt der belgische Wissenschaftler Christophe Delaere mit.

Der Schatz besteht unter anderem aus Gold, Silber, Knochen und Keramik. Die Objekte stammen aus mehreren Zeitperioden. Manche Artefakte sind 500 bis 800 Jahre alt.

Die Entdeckung gilt als so bedeutend, dass Präsident Evo Morales bei der Präsentation anwesend war. Die Ausgrabung wird vom bolivianischem Kultusministerium und von der belgischen "Université Libre de Bruxelles" finanziert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gold, Bolivien, Inka, Titicaca-See
Quelle: voiceofrussia.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden
Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen
"Penis schuld am Klimawandel": Forscher legen Fachzeitschrift mit Studie herein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon startet mit neuem Dienst "Amazon Channels" in Deutschland
Fickmühlen: Frau gibt Gas und hat schrecklichen Unfall
Judenburg: Schwerverletzte bei Brennmaterialtransport


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?