15.10.13 14:29 Uhr
 2.158
 

Kunden von Yahoo Mail sind stinkig

Vor einer Woche stellte Yahoo eine neue Nutzeroberfläche vor. Dies geschah anlässlich des 16. Geburtstages von Yahoo Mail. Elegant, effektiv und intuitiv sollte die Bedienbarkeit daher kommen.

Verärgerte User sehen das anders. Nicht nur technische Probleme sind ein Aufreger, es fehlen auch wichtige Funktionen. Tabs oder Sortierfunktionen gibt es nicht mehr. Auch das Design kommt nicht gut an. Ferner seien Kontaktdaten verschollen.

Yahoo hat mittlerweile die Beschwerden als zur Kenntnis genommen deklariert und erklärte, man arbeite fortwährend an Verbesserungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Yahoo, Mail, Beschwerde, Neuerung
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Samsung-Untersuchungsbericht: Smartphone Galaxy Note 7 - Akkus waren fehlerhaft
Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende
Mikrotechnologie: NASA kauft das türkische Super-Mikroskop

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2013 14:32 Uhr von pjh64
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Tja, wer über eine Internetseite seine Mails abruft muß eben damit rechnen, daß diese sich von einen auf den anderen Tag ändert. Für Leute die diese Unbeständigkeit nicht wollen gibt es Emailprogramme. Kennt das noch irgendwer? *lach
Kommentar ansehen
15.10.2013 14:46 Uhr von Darkman149
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ich selbst habe zwar keinen Account bei Yahoo, aber bei anderen Webmail Anbietern. Und aus der Erfahrung heraus kann ich sagen: mit diesen "Verschlimmbesserungen" steht Yahoo nicht alleine da. Das können auch andere sehr gut. Das sind dann immer die Momente wo ich mir wünschen würde mal mit demjenigen sprechen zu können, der sich das Design ausgedacht hat um hin zu fragen was er sich dabei gedacht hat und ob er seinen Müll vorher mal selber ausprobiert hat.
Kommentar ansehen
15.10.2013 14:50 Uhr von Kochi56
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
also ich benutze yahoo seit über 10 jahren.
werbung wird schön gefiltert, man bekommt nicht wie bei gmx/web.de wöchentliche "info mails" des anbieters.

die beschriebene oberfläche habe ich gar nicht, hab mich extra eben eingelogt.
benutze ansonsten thunderbird um mails zu lesen/schreiben.

auch die wegwerf emails innerhalb eines accounts finde ich sehr praktisch.

durfte erst kürzlich meinen schwiegervater von einem gmx abo befreien.
da der auf die "aktion" zu seinem geburtstag reingefallen ist und dachte er bekommt da echt was umsonst.

so etwas gibt es bei yahoo gar nicht.
Kommentar ansehen
15.10.2013 15:05 Uhr von pjh64
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@muab: Klar auch die Mailprogramme verändern sich mit der Zeit, aber solche Sprünge, wie es bei Webmailern der Fall ist, gibt es einfach nicht. Und zu "änderungswillige" Software kann man auch problemlos austauschen. Unter Linux gibt es da gute Lösungen, wo Sicherheitsarchitektur und GUI sauber getrennt sind. Aber auch für Windows gibt es passable Alternativen.

Es ist nett, daß heute vieles über Internetseiten, clouds und streams prinzipiell funktioniert, aber ein Adäquater Ersatz für die Software die vorher dafür zum Einsatz kam, ist es nicht. Zu unflexibel, und man will - sofern man etwas professioneller zu werke geht - nicht auf ner Internetseite rumklicken. Es ist eher für Leute gedacht, die etwas sehen / nutzen möchten, ohne sich einarbeiten zu müssen. Idiotensichere webscriptlösungen sind was feines, aber man kommt kaum in einem Bereich ernsthaft weit damit.
Kommentar ansehen
15.10.2013 15:07 Uhr von Maverick Zero
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe meinen komplett eigenen Mailserver und bin von solchen Anbietern unabhängig.
Unbegrenzter Postfachspeicher
Filterregeln nach eigenem Gusto
Keiner Spam- und/oder Werbemails
Überall erreichbar per Thunderbird oder Webportal
Design und Funktionalität nach Belieben erweiterbar
Kommentar ansehen
15.10.2013 15:55 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Web.de hat doch auch ne neue Oberfläche gekriegt vor längerer Zeit. Die ist auch fürn Arsch. User. Anstatt den Usern eine Auswahl zu lassen, so wie es jede vernünftige Forum tut, zwingt man sie zu schrottoberflächen.
Kommentar ansehen
15.10.2013 17:03 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mir sind die Web-Oberflächen zu spartanisch, da man keine professionellen Signaturen, Standardsätze oder Mailvorlagen mit Variablen anlegen kann.
Aber auch Outlook hat bei mir den Vogel abgeschossen mit seiner neuen verschlimmbesserten Version 2013. Die Betreffzeilen sind jetzt 3mal höher, so dass mir jeder Überblick verloren geht, wenn morgens 100 Mails reinkommen.
Ich bin jetzt auf "eM Client" umgestiegen, der außerdem eine wesentlich bessere Aufgaben- und Kalenderfunktion hat, die man vernetzen kann. Gibt es auch in einer Variante als Freeware, wenn man nur 2 Postfächer nutzt. Und lässt sich mit dem Google-Kalender synchronisieren.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
15.10.2013 18:14 Uhr von Justus5
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ ThomasHambrecht
Danke für den Hinweis zu eM Client. Kannte ich noch nicht.
Runtergeladen und installiert.
Erster Eindruck: Sieht sehr gut aus. Vor allem gmail wird auf einmal megaübersichtlich...
Kommentar ansehen
15.10.2013 20:10 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich bin lieber unabhängig. Eigene Domain und E-Mail Client, fertig.
Kommentar ansehen
15.10.2013 23:56 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab gmx Konto,da hat mich die massenhafte Werbung mächtig geärgert,also Thunderbird dazu,Junkfilter ein bisschen trainiert und jetzt isses sauber laufend.Der Werbemüll wird zwar runtergeladen,das macht mir aber auch das Konto frei,aber der Junkfilter boxt dann alles raus und es bleiben nur die Mails,die mich auch interessieren.Bei ´ner DSL-Flat ist das aber nicht sooo problematisch,nach 2- 3 Minuten ist alles erledigt und ich brauch nicht nachsäubern,selbst wenn ich da nicht jeden Tag reinschaue.Kurz Kaffee geholt und alles ist fertig.Rest wird dann irgendwann mal grob gesiebt und entsorgt.Aber Zeiten,wo ich pro Tag um die 50 - 100 Werbe und Spam Mails selber auf GMX per Hand löschen muss,die sind laaaaaange vorbei.Von eM hab ich Gutes gelesen,aber da ich mit Thunderbird zufrieden bin,ergab sich ein Test noch nicht.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Stopp durch Obama: Donald Trump will umstrittene Öl-Pipelines erlauben
Markus Majowski: RTL entschuldigt sich bei ihm
Israel erlaubt massiven Ausbau jüdischer Siedlungen im besetzten Westjordanland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?