15.10.13 12:52 Uhr
 126
 

Fußball: Deal perfekt - Inter Mailand zu 70 Prozent an privaten Investor verkauft

Trotz der anhaltenden sportlichen Talfahrt hat Inter Mailand noch immer einen hervorragenden Namen im europäischen Fußball. Nun steht der traditionsreiche Verein vor einem neuen Kapitel des Klubgeschichte. 70 Prozent der Anteile sollen an einen privaten Investor übergehen.

Der Begünstigte heißt Erick Thohir und ist ein erfolgreicher Geschäftsmann aus Indonesien. Vereinspräsident Massimo Moratti bestätigte mittlerweile, dass alle erforderlichen Papiere unterzeichnet seien. "Inter Mailand befindet sich weiterhin in guten Händen", versicherte er.

"Einige Sachen werden sich bestimmt im Laufe der Zeit ändern, aber das Wichtigste ist, dass im Klub weiterhin mit Respekt umgegangen wird", fügte Moratti, der dem Verein durchaus erhalten bleiben könnte, hinzu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Deal, Investor, Inter Mailand
Quelle: www.goal.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Frank de Boer wird der neue Trainer von Inter Mailand
Fußball/Italien: Inter Mailand trennt sich von Trainer Roberto Mancini
Fußball: FC Bayern München schlägt Inter Mailand in Testspiel klar mit 4:1

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2013 20:35 Uhr von opheltes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon Krass wie man ein Sportverein kaufen kann um damit weiter verdienen zu koennen.

Irgendwann steig ich mal dahinter mit dieser Kapitalisierung^^

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Frank de Boer wird der neue Trainer von Inter Mailand
Fußball/Italien: Inter Mailand trennt sich von Trainer Roberto Mancini
Fußball: FC Bayern München schlägt Inter Mailand in Testspiel klar mit 4:1


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?