15.10.13 12:34 Uhr
 427
 

Dortmund: Privatdetektiv jagt Nacht- und Nebelkipper ("Nunkis")

In Dortmund (Nordrhein-Westfalen) werden 1.200 Tonnen Müll pro Jahr illegal entsorgt. Die Beseitigung dieses Mülls kostet die Entsorgung Dortmund (EDG) mindestens 300.000 Euro jährlich.

Diese hohen Kosten will die EDG jetzt verringern und setzt dabei auf die Hilfe eines Privatdetektivs. Der Detektiv soll die Nacht- und Nebelkipper ("Nunkis") aufspüren.

Der "Müll-Bond" beobachtet die bei den "Nunkis" beliebten illegalen Müllkippen, wie zum Beispiel Containerstandorte, Felder und Wiesen. Der Detektiv setzt bei seiner Arbeit unter anderem eine Kamera ein, mit der er auch bei Dunkelheit gute Fotos machen kann.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dortmund, Müll, Detektiv
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2013 13:48 Uhr von quade34
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Richtige Maßnahmen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?